Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Design Hotels präsentiert Kai Kollmanns neusten Hotelcoup in der Hansestadt

„Gestatten, George. The George!“ Im November wird das neue Mitglied von Design Hotels™ in Hamburg eröffnet. Inspiriert von englischen Member´s Clubs verleiht das 125- Zimmer-Hotel britischer Tradition einen modernen Touch. Eine Mitgliedschaft ist jedoch nicht nötig um die edle Library, den englischen Garten, die gut sortierte Bar und den modernen Spa-Bereich zu besuchen. Auch das mediterrane Gourmet-Restaurant DaCaio und die Dachterrasse mit Blick über das gerade entstehende In-Viertel St. Georg sind für Gäste geöffnet. Das Besondere: Alle öffentlichen Räume sind auch exklusiv für Veranstaltungen buchbar.

Ein Gang durch das Hotel wirkt so inspirierend wie ein Spaziergang durch Londons Straßen: Interkulturelle Einflüsse aus den Kolonialtagen mischen sich wirkungsvoll mit klassisch modernen Stilelementen. So dienen farbenfrohe indische Saris als Bettüberwürfe während der Spa-Bereich komplett im orientalischen Marrakesh-Stil gestaltet ist. Beruhigende Sandtöne werden hier wirkungsvoll durch knallbunte Spiegelornamente durchbrochen. Als „spannungsvolles Understatement“ versteht Kai Hollmann den Stil seines neuesten Spitzenhotels.

Standort des Hotels ist Hamburgs Szenestadtteil St.Georg. Im ehemaligen Amüsierviertel siedeln sich zunehmend kleine Boutiquen, Cafés und Restaurants an. Laut Geschäftsführer Hollmann ist diese Kombination „eine perfekte Symbiose und bildet den optimalen Standort für The George“.

New British Style
Picknick im Hyde Park. Pimm´s in Ascot. Polo in Oxford. Großbritannien hat viel mit Stil und Etikette zu tun – doch es hat sich weiterentwickelt. Designer wie Terence Conran haben dazu beigetragen, traditionellen Werten eine frische Note zu verleihen. Hollmann hat sich von diesem Lebensgefühl inspirieren lassen und bringt mit „The George“ den New British Style nach Hamburg. Schwarz- und Weißtöne bilden das Hauptschema des Designs. Frische Farben und Muster unterbrechen immer wieder das klassische Interieur, um das Gesamtambiente abzurunden: Kakaofarbene Holzbohlen, moderne Interpretationen traditioneller Chesterfieldmöbel, edle Teppiche, bunte Plisséschirme. Viel Glas und ein gut durchdachtes Lichtkonzept verleihen den Räumen Helligkeit und einen wachen Charakter.

„Es sind die Details, die das gewisse Etwas ausmachen“, sagt Hollmann. Der Hamburger ist auf seinen Reisen stets auf der Suche nach dem Besonderen. Er stöbert gerne auf Antikmärkten oder in kleinen Designläden nach passenden Möbelstücken und Accessoires. „Unsere Gäste sollen sich wohl fühlen – das steht für mich im Vordergrund!“

Please do not disturb
Wie in britischen Social Clubs üblich können jegliche öffentlichen Räume des Hotels gemietet werden. Ob Businessmeeting, Geburtstagsfeier oder Produktvorstellung, Alle Räumlichkeiten lassen sich flexibel nutzen. Die Bar DaCaio inspiriert zu Gesprächen und glänzt durch ihr großes Sortiment an Whiskeys und Martini Variationen. Das gleichnamige Restaurant bietet Neuinterpretationen mediterraner Klassiker, passend zu ausgewählten Weinen. Ein Private Dining Room kann für besondere Anlässe in exklusivem Rahmen reserviert werden. In der Library ermöglichen wuchtige Chesterfields und kleine Nischen eine Auszeit bei einem Afternoon Tea. Zwei Clubrooms bieten für Businessmeetings absolute Privatsphäre. Im Spa mit eigener Dachterrasse können Gäste den Blick über die Außenalster genießen.

Die Zimmer
Die 118 komfortable Zimmer, fünf Juniorsuiten und zwei Suiten verteilen sich auf insgesamt sieben Etagen. Die Zimmer bestechen durch ihre scheinbar kontroverse Einrichtung. Unterschiedliche Nachttische und zweierlei Lampenschirme verschmelzen mit den champagnerfarbenen Tapeten und den bunten Saris zu einem stimmigen Gesamtbild. Alle Zimmer sind mit Flatscreen TVs und iHomes ausgestattet.

www.designhotels.com/TheGeorge





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN