Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Der russische Markt bietet ein enormes Absatzpotential…

…allerdings können sich mit dem Markteintritt unvorhergesehene Risiken ergeben.

Immer mehr westeuropäische Unternehmen haben die Bedeutung des riesigen Absatzpotentials Russlands erkannt und engagieren sich mit zunehmendem Erfolg. Damit Unternehmen ihr Russland-Engagement besser auf Trab bringen können, hat das RUSSLANDforum, ein Geschäftsbereich des Seminarveranstalters Global Competence Forum, das Seminar „MEHR UMSATZ IN RUSSLAND“ entwickelt. Das zweitägige Intensivseminar beschäftigt sich gründlich mit den Besonderheiten der Marktbearbeitung sowie dem Marketing und Vertrieb in Russland. „Mit einem Markteinstieg in Russland sind zahlreiche Risiken verbunden“, so die Aussage von Bernd K. Zeutschel, Initiator von RUSSLANDforum. Der Auslandsexperte und Inhaber von Global Competence Forum warnt: „In der heutigen Zeit erlauben begrenzte finanzielle und personelle Ressourcen den meisten Unternehmen kein kostspieliges Experimentieren. Daher ist eine gute Planung vor dem russischen Markteintritt entscheidend für den Erfolg. Ohne gezielte Vorarbeit des Russland-Einsatzes sind Probleme vorprogrammiert. Wer unzureichend vorbereitet in den russischen Markt expandiert, stößt schnell auf Schwierigkeiten und unerwartete Kostenfallen. Die Gründe hierfür sind vielschichtig: Viele Investoren scheuen die Herausforderung der Korruption sowie die komplexe, undurchsichtige Bürokratie. Hinzu kommen die gravierenden kulturellen Unterschiede, welche schon viele deutsch-russische Kooperationen ins Wanken gebracht haben.“ In dem Seminar „MEHR UMSATZ IN RUSSLAND“ geht es insbesondere um die Fragestel-lung, wie die enormen Marktpotentiale in Russland optimal erschlossen werden können. Der Einsatz moderner Marketingstrategien sowie ausreichende Markt- und Wettbewerbsanalysen sind ebenso gefordert wie die Auswahl geeigneter interkulturell kompetenter und für Russland geeigneter Manager. Bei einem Markteintritt ist es wichtig, nicht westliche Standards und Abläufe auf Russland zu übertragen, sondern einen eigenen „russischen Weg“ zu finden. Zudem spielt eine an die lokalen Marktgegebenheiten angepasste Vertriebsstrategie eine immer bedeutendere Rolle, da Russland nicht als ein homogener Markt betrachtet werden kann, sondern ein Land mit enormen Ausmaßen und logistischen Herausforderungen ist. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Auswahl der richtigen Marketingstrategien sowie geeigneter Kommunikationskonzepte. Dazu gehören insbesondere Kommunikationsinstrumente, die den Erwartungen und Bedürfnissen der russischen Kunden entsprechen. Ein besonderes Augenmerk gilt letztlich der Vertriebskonzeption und dem Vertriebsmanagement. Dabei werden der Aufbau und die effektive Steuerung eines eigenen Vertriebsnetzes berücksichtigt – von der Evaluierung der Vertriebskanäle über die Auswahl der Absatzmittler bis hin zum wirksamen Key Account Management. Bei Interessente an „MEHR UMSATZ IN RUSSLAND“ sind nachfolgend die nächsten Termine und Veranstaltungsorte genannt: 07./08. Dezember 2005 in Wiesbaden und 16./17. Mai 2006 am Starnberger See. Das ausführliche Seminarprogramm ist unter http://www.russland-forum.de/broschure_RUMV.pdf im Internet aufrufbar. Aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung des Seminars. Weitere Informationen zum Veranstalter sind erhältlich bei RUSSLANDforum, Schlossberg-straße 10, D-72070 Tübingen, Tel. +49 7071 55970, Fax +49 7071 559730, www.russland-forum.de, mailto:info@ russland-forum.de. Kürzlich wurde auch eine Dependance in Österreich eröffnet, wo RUSSLANDforum unter folgender Adresse zu erreichen ist: Mariahilferstraße 123/3, A-1060 Wien, Tel. +43 1 59999259, Fax +43 1 59999260, http://www. russland-forum.at, mailto:info@ russland-forum.at.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben