Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Der niederländische Hotelbetreiber Golden Tulip ist insolvent

Wie der Branchendienst dmm.travel schreibt, hat sich der Hotelbetreiber Golden Tulip am 01. April „freiwillig in die Konkursverwaltung begeben“. Neue Investoren sind noch nicht in Sicht.

Betroffen sind vermutlich alle 780 Hotels. Zurzeit wird ein Zusammenschluss mit Apollo Hotels & Resorts diskutiert. Golden Tulip selbst gehören 60 Hotels; die anderen 720 Häuser in mehr als 50 Ländern laufen als Franchise- oder Tochter-Betriebe. Als Hauptgrund für den Niedergang geben die Holländer den starken Rückgang bei der Auslastung und Kosten an, die bei Investments dem Unternehmen über den Kopf gewachsen sind. Vor allem außerhalb der Niederlande und Belgiens soll es in den zurückliegenden drei Quartalen massive Rückgänge bei der Belegung von Hotelbetten gegeben haben, so ein Unternehmensprecher. Mittlerweile ist ein Konkursverwalter eingesetzt worden, so niederländische Medien. Der Hotelbetrieb geht vorläufig weiter.

Quelle: dmm.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben