Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Der Handel zwischen Abend- und Morgenland birgt

Trotz Ölkrise und Angst vor Terroranschlägen besitzt die arabische Welt ein enormes Wirtschaftspotential. Allerorts sind ehrgeizige Projekte im Gang, die die wirtschaftliche Entwicklung vorantreiben. Durch den Abbau von Handelsschranken und Investitionshemmnissen wächst ein Markt von über 300 Millionen Konsumenten zusammen. Ein wichtiger Meilenstein für den Konjunkturaufschwung war sicherlich die Gründung der am 1. Januar dieses Jahres in Kraft getretenen arabischen Freihandelszone.

Auch für europäische Unternehmen bietet die Arabische Liga gute Geschäftsmöglichkeiten. Das deutschsprachige Europa hat im arabischen Raum einen vorzüglichen Ruf hinsichtlich seiner Produktqualität und Zuverlässigkeit und trifft somit auf eine hohe Nachfrage seiner Angebote. Steuerliche Anreize und zahlreiche kooperationswillige Geschäftspartner sorgen in vielen Staaten für gute Investitionsbedingungen. „Dennoch scheitern lukrative Geschäftsabschlüsse und Kooperationen oftmals an kulturellen Unterschieden und daraus resultierenden Missverständnissen zwischen europäischen und arabischen Geschäftspartnern“, weiß Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer des Seminarveranstalters Global Competence Forum. Um europäischen Unternehmen den richtigen Umgang mit den arabischen Geschäftspartnern nahe zu bringen, bietet der Seminarveranstalter deshalb auch in diesem Jahr wieder sein interkulturelles Training „GESCHÄFTSERFOLG IN DER ARABISCH-ISLAMISCHEN WELT“ an.

Viele Presseberichte europäischer Unternehmen belegen es: Unternehmen, die in arabischen Ländern erfolgreich sind, zeichnen sich stets durch interkulturelle Kompetenz aus. Ihre verantwortlichen Mitarbeiter haben den richtigen Einblick in die islamische Ethik und praktizieren einen Führungs- und Umgangsstil, der den jeweiligen Bedürfnissen, Kompetenzen, Erwartungen, Denk- und Verhaltensweisen ihrer arabischen Partner angemessen ist. Ein Verständnis für die Beweggründe und landestypischen Verhaltensregeln gilt daher als eine unerlässliche Schlüsselqualifikation. Denn der langfristige Aufbau geschäftlicher Beziehungen ist in der arabischen Welt eine große Herausforderung. Die Zusammenarbeit erfordert Kommunikationskompetenzen, die weit über reine Länder- und eventuelle Fremdsprachenkenntnisse hinausgehen.

Dieser Tatsache trägt „GESCHÄFTSERFOLG IN DER ARABISCH-ISLAMISCHEN WELT“ auf optimale Weise Rechnung. Das Management-Training bereitet die Teilnehmer auf alle wesentlichen Kniffe und Besonderheiten der arabischen Geschäftsgepflogenheiten vor. Dazu zählen insbesondere die Unterschiede in Kommunikationsstil und Gesprächsverhalten sowie die Rolle von Sprache und nonverbaler Kommunikation. Darüber hinaus wird ein besonderes Augenmerk auf den kontinuierlichen Aufbau von Vertrauen und persönlichen Beziehungen gelegt, die in arabischen Ländern Grundvoraussetzung jeder Geschäftsbeziehung sind. Ein weiterer Schwerpunkt sind wertvolle Ratschläge, wie die eigenen Produkte und Dienstleistungen erfolgreich präsentiert und verkauft werden können. Durch eine gezielte Analyse des bisherigen Geschäftsverhaltens und die Erarbeitung von konkreten Verbesserungsvorschlägen können die teilnehmenden Unternehmen erheblich bessere Resultate in der arabisch-islamischen Welt erreichen.

Bei Interesse an „GESCHÄFTSERFOLG IN DER ARABISCH-ISLAMISCHEN WELT“ sind nachfolgend die nächsten Termine und Veranstaltungsorte genannt: 23./24. Januar 2007 in Stuttgart, 29./30. März 2007 in München, 03./04. Juli 2007 in Stuttgart und 20./21. September 2007 in Mainz. Das Seminarprogramm ist unter http://www.gcforum.de/broschure_IKAR.pdf im Internet aufrufbar. Aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung des Seminars.

Global Competence Forum organisiert Konferenzen und Trainings zu aktuellen Managementthemen sowie internationale Fach- und Länderseminare. Weitere Firmen- und Seminarinformationen sind erhältlich unter: Schlossbergstraße 10, D-72070 Tübingen, Tel. +49 7071 55970, Fax +49 7071 559730, http://www.gcforum.de, mailto:info@gcforum.de. In Österreich ist Global Competence Forum unter folgender Adresse zu erreichen: Mariahilferstraße 123/3, A-1060 Wien, Tel. +43 1 59999259, Fax +43 1 59999260, http://www.gcforum.at , mailto:info@gcforum.at .





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben