Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Der Flughafen Doha erhält ein einzigartiges Premium Class Terminal

Qatar Airways investiert derzeit über 150 Millionen Euro für höchsten Passagierkomfort am Flughafen von Doha. Um 21.000 Quadratmeter Fläche im Ankunft- und Abflugbereich sowie 21 zusätzliche Parkpositionen für Flugzeuge wächst die Kapazität des Flughafens sukzessive bis Anfang 2007. Mit den bereits fortgeschrittenen Ausbaumaßnahmen reagiert Qatar Airways auf stark steigende Passagierzahlen. So reisten im Geschäftsjahr 2004/05 rund 4,6 Millionen Passagiere mit Qatar Airways (plus 35 Prozent), und auch im Geschäftsjahr 2005/06, das am 31.03.06 endete, gab es ein sprunghaftes Wachstum auf über sechs Millionen Passagiere. Alle Fluggäste reisen nach, von oder via Doha International Airport, Heimatbasis und Drehkreuz von Qatar Airways. Der Anteil der Qatar Airways-Passagiere am Gesamtaufkommen des Airports liegt bei 90 Prozent.



Einzigartiger Bestandteil des Flughafen-Expansionsprogramms in Doha ist das separate Premium Class Terminal für Fluggäste der Business und First Class (Foto), das noch im Sommer 2006 eröffnet wird. Zwischen Check-in bis zum Abflug haben die Premium-Fluggäste die Auswahl unter vielen reizvollen Annehmlichkeiten. Dazu gehören ein Spa mit Massage, Jacuzzi und Sauna, Restaurants und Lounges. Geschäftsreisende können Konferenzräume und das Business Center mit Sekretariatsservice nutzen. Separate First und Business Class Check-in Schalter gehören ebenfalls zum Komfort-Spektrum des Premium-Terminals, das großzügige 10.000 Quadratmeter Fläche umfasst.



Die Flotte von Qatar Airways besteht derzeit aus 46 Airbus-Flugzeugen und wird bis Ende 2007 um 18 weitere Flugzeuge vergrößert. Das Streckennetz umfasst jetzt 70 Ziele mit Hongkong als neuester Destination. In Deutschland fliegt Qatar Airways ab Frankfurt, München und Berlin insgesamt 17mal pro Woche nach Doha, mit Anschlüssen nach Asien/Fernost, Indien, Südafrika, zu den Malediven und Seychellen und auch nach Dubai.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben