Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Delta Air Lines verzeichnet in Deutschland zunehmende Nachfrage nach Flugzielen in Lateinamerika

Arriba Delta! Die Expansion von Delta Air Lines auf dem südamerikanischen Kontinent macht sich positiv auf dem deutschen Markt bemerkbar. Die US-Fluggesellschaft, Nummer eins bei den Nonstop-Verbindungen zwischen Deutschland und den USA, verzeichnete im ersten Halbjahr 2007 in Deutschland starke Wachstumsraten für Destinationen in Lateinamerika. Delta hatte im Vorjahr von ihren Drehkreuzen in den USA über 40 neue Flugziele nach Lateinamerika und in die Karibik angekündigt und teilweise bereits in ihr Streckennetz aufgenommen.

„Unsere Fluggäste in Deutschland profitieren vor allem an unserem größten Drehkreuz in Atlanta von zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten zu lateinamerikanischen Destinationen“, betont Thomas Brandt, Country Manager Sales Germany. Im ersten Halbjahr 2007 machten die Flugziele in Lateinamerika bereits rund fünf Prozent aller Umsteigeverbindungen von Delta ab Deutschland aus.

Besonders starke Zuwächse verzeichnet Delta bei den Flugverbindungen ab Deutschland nach San Jose in Costa Rica, Quito in Ecuador, Lima in Peru und Panama City (Panama). Insgesamt bedient Delta 38 Ziele in Mittel- und Südamerika, davon alleine 18 Städte in Mexiko.



„Die geographische Lage macht unser Drehkreuz in Atlanta zu einem idealen Ausgangspunkt für Flüge nach Lateinamerika“, erklärt Brandt. „Darüber hinaus werden mit der Expansion unseres Drehkreuzes in New York unseren Fluggästen in Zukunft noch mehr Verbindungen beispielsweise nach San Jose, Guatemala City und Panama City sowohl von New York, als auch von Atlanta anbieten können.“

Mit vier täglichen Flügen nach Atlanta, New York (JFK) und Cincinnati ist Frankfurt der größte Abflughafen von Delta in Deutschland. Von München, Stuttgart und Düsseldorf fliegt Delta täglich nonstop nach Atlanta und von dort weiter zu über 270 Destinationen in den USA, Kanada, Lateinamerika und der Karibik. Von Berlin-Tegel bietet Delta einen täglichen Nonstop-Dienst zum internationalen Drehkreuz in New York (JFK) an.

Zwei Reisebeispiele für die Anschlussmöglichkeiten von Delta Air Lines für Fluggäste ab Deutschland nach Lateinamerika in der Sommersaison:



San Jose / Costa Rica

Wer von Frankfurt nach Costa Rica reisen möchte, startet um 11.35 Uhr mit Delta, Ankunft in Atlanta ist um 15.45 Uhr Ortszeit. Um 18.47 Uhr geht es weiter zum Flughafen nach San Jose, der um 20.42 Uhr erreicht wird.*

Quito / Ecuador
Reisende nach Ecuador heben um 9.45 Uhr mit Delta in Frankfurt ab, Ankunft in Atlanta ist um 13.50 Uhr Ortszeit. Der Weiterflug beginnt um 16.30 Uhr und landet in Quito um 20.43 Uhr Ortszeit.*

www.delta.com

* Flugplanänderungen vorbehalten





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN