Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Delta Air Lines startet als erste US-Fluggesellschaft ein weltweites Programm für ihre Passagiere zum Ausgleich von Kohlendioxid-Emissionen

Als erste US-Fluggesellschaft hat Delta Air Lines ein weltweites Programm für Passagiere zum Ausgleich von Kohlendioxid-Emissionen angekündigt. Ab dem 1. Juni 2007 können die Delta-Fluggäste bei einer Online-Buchung auf delta.com die gemeinnützige amerikanische Umweltschutzorganisation „The Conservation Fund“ unterstützen. Mit den freiwilligen Spenden in Höhe von 5,50 US-Dollar für einen inneramerikanischen Hin- und Rückflug und 11 US-Dollar für einen internationalen Hin- und Rückflug werden vom Conservation Fund weltweit Renaturierungsprogramme umgesetzt. Delta Air Lines plant zudem, für jeden ihrer 47.000 Mitarbeiter in aller Welt einen Baum zu pflanzen.

„Viele unserer Passagiere und Angestellten in aller Welt fühlen eine hohe soziale Verantwortung und möchten sich stärker im Umweltschutz engagieren“, betont Jim Whitehurst, Chief Operating Officer von Delta Air Lines. „Als erster und bislang einziger US-Carrier helfen wir ihnen dabei und bieten mit einer globalen Initiative für den Klimaschutz ein Programm zum Ausgleich des Kohlendioxid-Ausstoßes an.“



„Der Klimawandel ist eines der bedeutendsten Themen unserer Zeit“, ergänzt Larry Selzer, President des Conservation Fund. „Delta begegnet dieser Herausforderung und bittet ihre Kunden in aller Welt um Unterstützung für eine globale Initiative, die als Vorreitermodell für unternehmerische Umweltschutzmaßnahmen im 21. Jahrhundert dienen kann.“

Durch die Spendengelder der Passagiere sollen neue Waldgebiete zur Absorbierung von Kohlendioxid, der Filtrierung von Wasser und als Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstehen. Die Partnerschaft mit dem Conservation Fund ist die jüngste Initiative des Programms „Delta’s Force for Global Good“, bei dem Angestellte und Fluggäste in aller Welt gemeinnützige Aktivitäten durchführen. Im Dezember wurde von Delta-Mitarbeitern beispielsweise ein internationales Gebäude im Township Katlehong in Johannesburg (Südafrika) errichtet. Weitere Gebäude sind in diesem Jahr für Ghana und Indien geplant.

The Conservation Fund wurde im Jahre 1985 gegründet und ist eine der führenden amerikanischen Umweltschutzorganisationen. In den vergangenen sieben Jahren hat der Conservation Fund rund 12.000 Hektar renaturiert und über neun Millionen Bäume gepflanzt, mit denen ein Kohlendioxid-Ausstoß von rund 13,5 Millionen Tonnen in die Atmosphäre ausgeglichen wurde. Weitere Informationen sind auf www.conservationfund.org und www.gocarbonzero.org abrufbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben