Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Delta Air Lines modernisiert die regionale Flugzeugflotte

Modernisierung der regionalen Flugzeugflotte:

Delta Air Lines führt für Fluggäste, die über die amerikanischen Drehkreuze der Fluggesellschaft mit Delta Connection reisen, mehr First Class Sitze, einen verbesserten Snack- und Getränkeservice sowie zusätzliche Einrichtungen an den Flughäfen ein.



Bis zum Jahresende 2008 ist eine Flotte von 63 Regional-Jets in der Zwei-Klassen-Konfiguration geplant. Delta ersetzt beim regionalen Tochterunternehmen Comair zwischen September 2007 und Februar 2008 insgesamt 14 Flugzeuge vom Typ CRJ-100, die zur Zeit im Einsatz sind, mit neuen Bombardier CRJ900 Flugzeugen, die über 12 First Class- und 64 Economy Class-Sitze verfügen. Damit wird Comair erstmals eine Zwei-Klassen-Konfiguration anbieten.

Mit den zusätzlichen Fluggeräten unterhalten die Delta Connection Carriers bis Ende des kommenden Jahres eine der industrieweit führenden regionalen Zwei-Klassen Jet-Flotten, darunter 61 Bombardier CRJ900 Flugzeuge mit 76 Sitzen und 16 Embraer 170 mit 70 Sitzen.

„Vor rund einem Jahrzehnt ermöglichte Delta Connection als erstes Modell in Nordamerika mit Regional Jets den Reisenden komfortable Anschlussverbindungen zu unseren großen Drehkreuzen“, betont Jim Whitehurst, Chief Operating Officer von Delta. „Heute setzen wir einen weiteren Meilenstein im regionalen Flugverkehr und gestalten Delta Connection mehr wie Delta Mainline. Die Passagiere profitieren unter anderem von mehr Sitzen in der First Class, verbessertem Snack- und Getränkeservice an Bord sowie einer nahtlosen Abwicklung der Flugreise mit Mainline-Jets.“

Neben den Neuerungen innerhalb der Flotte investiert Delta auch in verbesserte Einrichtungen und weiteren Annehmlichkeiten für die Kunden von Delta Connection. Hierzu zählen:

• Ab 1. Juni werden am größten Delta-Drehkreuz in Atlanta der Kundenservice und die Gepäckabfertigung für den Delta Connection Carrier Atlantic Southeast Airlines übernommen.

• Mit sogenannten „Flugzeugbrücken“ wird Passagieren in Concourse C in Atlanta das Boarding für Delta Connection Flüge erleichtert.

• Eine neue Organisation innerhalb von Delta wird sich allein auf den Marktauftritt von Delta Connection konzentrieren, darunter die operative Abwicklung und die kommerzielle Flottenplanung.

• In der gesamten Flotte von Delta Connection werden die Sitzkissen ersetzt und komfortabler gestaltet.

• Das Reinigungsprogramm von Delta wird auch bei Atlantic Southeast Airlines und Comair eingeführt. Eine Ausweitung auf alle Delta Connection Carrier ist geplant.

• Das Delta Midnight Sky Signature Cocktail Programm und der kostenfreie Snack Service werden an Bord von allen Delta Connection Flügen eingeführt.

“Delta hört weiterhin auf ihre Kunden und sie haben uns wissen lassen, dass sie die Option auf First Class Sitze und einen verbesserten Service am Boden wünschen, wenn sie mit Delta Connection reisen”, so Whitehurst. „Unsere Investition in zusätzliche Zwei-Klassen Regional-Jets sowie weitere Investitionen in das Kundenerlebnis an unseren Flughäfen sind ein bedeutender Schritt, um Passagieren von Delta und Delta Connection ähnliche Service-Levels auf Flugzeugen jeglicher Größe zu bieten – seien es Regional-Jets oder unser Flagschiff, die Boeing 777.“

Derzeit fliegen die Delta Connection Carriers Shuttle America, SkyWest, Freedom Airlines und Pinnacle Airlines mit Regional-Jets in Zwei-Klassen-Konfiguration für Delta. Delta Connection ist das weltweit größte regionale Flottenprogramm mit über 470 Fluggeräten, die in den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko für die regionalen Fluggesellschaften Atlantic Southeast Airlines, Big Sky Airlines, Chautauqua Airlines, Comair, ExpressJet Airlines, Freedom Airlines, Pinnacle Airlines, Shuttle America und SkyWest eingesetzt werden. Die Regional-Jets von Delta Connections sind Zubringerdienste von und zu den größten Drehkreuzen von Delta Air Lines und bieten den Delta Fluggästen zahlreiche Verbindungen und attraktive Tarife sowie einen Nonstop-Service zu vielen Städten kleiner und mittlerer Größe.

Delta Air Lines bietet ihren Kunden mit 311 Destinationen in 52 Ländern durch Delta und Delta Connection Carrier Service zu mehr Destinationen als jede andere globale Airline. Im letzten Jahr ist Delta mit über 60 neuen internationalen Routen eine der international am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften weltweit und mit Flügen zu 32 Destinationen über den Transatlantik der führende Carrier zwischen den Vereinigten Staaten und Europa.

Delta ist ein Gründungsmitglied der globalen Luftfahrtallianz SkyTeam und bietet mit ihren Partnern Flüge zu 456 weltweiten Destinationen in 100 Ländern an. Durch bestehende Marketing-Allianzen ist es den Fluggästen von Delta möglich, auf über 15.000 Flügen der SkyTeam-Allianz und weiteren Partnern Vielflieger-Meilen zu sammeln und einzulösen.


Ab Deutschland, Österreich und der Schweiz fliegt Delta Air Lines täglich nonstop von Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin, Düsseldorf und Zürich sowie seit dem 22. Mai 2007 fünf Mal wöchentlich von Wien in die Vereinigten Staaten. Flüge von Delta sind unter delta.com, der Reservierungsnummer 0180 – 333 7880 oder in jedem Reisebüro zu buchen.

www.delta.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN