Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Das Terminal2 sorgt für Wachstumsschub

16,4 Millionen Passagiere nutzen im ersten Jahr das neue Terminal

Jubiläum am Münchner Flughafen: Vor einem Jahr, am 29. Juni 2003 um 3.00 Uhr früh, wurde das Terminal 2 erstmalig für den Passagierverkehr freigegeben. Um 5.10 Uhr rollte das erste Flugzeug zur Startbahn, allein 50.000 Passagiere checkten an diesem Tag ein. Die Bilanz nach einem Jahr kann sich sehen lassen: Seit der Eröffnung wurden im Terminal 2 rund 16,4 Millionen Passagiere gezählt, gleichzeitig wurden rund 240.000 Flüge über das neue Abfertigungsgebäude geführt. Zum weitgehend reibungslosen Start des neuen Terminals trug auch die leistungsfähige Gepäckförderlage bei. Im ersten Betriebsjahr wurden insgesamt 10 Millionen Gepäckstücke über das neue Fördersystem verteilt

Lufthansa, Star Alliance und ihre Partnergesellschaften, die das Terminal 2 exklusiv nutzen, haben ihr Flugangebot bereits im ersten Betriebsjahr erheblich ausgebaut. Die Expansion der Lufthansa führte in diesem Sommer am Flughafen München zu der bisher größten Ausweitung des Flugangebotes der Airline. Das Terminal 2 bietet den Passagieren heute eine Auswahl von 2.300 wöchentlichen Abflügen zu 96 Zielen in 36 Ländern. Zu den Destinationen zählen 16 Städte in Asien, Amerika und Nahost. Damit hat sich Anzahl der angeflogenen Interkontinentalziele gegenüber dem Vorjahr bereits verdoppelt. Im europäischen Luftverkehr bietet Lufthansa in München inzwischen bereits mehr Verbindungen als in Frankfurt an.

Vom Tag seiner Eröffnung an hat das Terminal 2, das die Flughafen München GmbH und die Deutschen Lufthansa AG mit jeweils 60 bzw. 40 Prozent der Anteile gemeinsam finanzieren und betreiben, weltweite Anerkennung gefunden. Es gilt als das modernste und komfortabelste Abfertigungsgebäude Europas. Fluggäste beurteilen das Terminal in Kundenbefragungen als sehr positiv. Gelobt wird vor allem die Gestaltung des Gebäudes und die Innenausstattung, die Helligkeit und Freundlichkeit werden dabei besonders hervorgehoben.

Das Terminal 2 bietet Umsteigern die Möglichkeit, innerhalb von nur 30 Minuten das Flugzeug zu wechseln. Dies ist im Vergleich zu den anderen großen europäischen Drehscheiben ein absoluter Spitzenwert. Um den Passagieren auch bei sehr kurzen Transferzeiten zu ermöglichen, ihre Anschlussflüge zu erreichen, wurde ein spezieller Service eingerichtet: Mit dem sogenannten „Ramp Direct Service“ werden die betreffenden Fluggäste und ihr Gepäck direkt vom Flugzeug abgeholt und zu ihrer Anschlussmaschine gebracht. Insgesamt 60.000 Passagiere konnten bereits im ersten Betriebsjahr des neuen Terminals von diesem schnellen Transfer profitieren.

Erstmalig wurde im Terminal 2 ein neues Design- und Einrichtungskonzept in vier Lounges verwirklicht. Mit insgesamt 3.110 Quadratmetern wird dem Fluggast nun fast doppelt so viel Fläche angeboten wie zuvor. Insgesamt nutzten seit der Eröffnung rund 1,2 Millionen Passagiere das Angebot in den Lufthansa Business- und Senatorlounges.

Großer Beliebtheit erfreute sich auch die Besucherterrasse im Terminal 2: Seit der Eröffnung wurden rund 270.000 Gäste gezählt. An Wochenenden und in den Sommermonaten nutzen an den Spitzentagen bis zu 2.000 Besucher die Terrasse, um einen direkten Blick auf das Vorfeld und die Abfertigung der Flugzeuge zu bekommen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben