Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Das Samsung Galaxy Note 7 muss zu Hause bleiben

Geschäftsreisende, die mit dem Flugzeug unterwegs sind, müssen bei immer mehr Airlines auf die Mitnahme ihres Smartphones verzichten, wenn es sich dabei um ein Samsung Galaxy Note 7 handelt. In den USA wurde das „leicht entflammbare“ Smartphone bereits auf Flügen verboten. Nun ziehen auch europäische Fluggesellschaften nach. Jüngst hat airberlin das Samsung Galaxy Note 7 an Bord verbannt.

In einem Hinweis auf der Internetseite der Airline findet sich ein entsprechender Hinweis:
„Verbot des Samsung Galaxy Note 7 bei airberlin
Sicherheit hat für airberlin immer die höchste Priorität. Daher ist die Mitnahme des Galaxy Note 7 auf allen Flügen der airberlin group ab sofort untersagt. Die Nutzung des Galaxy Note 7 hatte airberlin bereits in der Vergangenheit an Bord all ihrer Flüge untersagt.“
Wohl dem, der noch ein altes Handy in der Schublade mit dem ausrangierten Technikkram findet.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben