Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Das Jahrbuch meeting business trends 2005 stellt Innovationen und Entwicklungen der Tagungs- und Eventorganisation vor

Die deutsche Tagungs- und
Veranstaltungs-Industrie wird im kommenden Jahr erneut über 50
Milliarden Euro direkte Umsätze generieren. Welche strategische,
inhaltliche, organisatorische und umsetzungstechnische Neuerungen
dabei Anwendung finden, zeigt das Planungsfachbuch „meeting business
trends 2005“ auf.

Wer bei Events an Betriebsausflüge und fulminante Galamenüs auf
Firmenkosten denkt, irrt gewaltig. Längst hat sich die
Meeting-Industrie professionalisiert und stellt damit, neben den vom
Deutschen Kongressbüro ausgewiesenen direkten Umsätzen von rund 50
Milliarden Euro pro Jahr, einen kaum mehr zu beziffernden Mehrwert im
Bereich der Wissensvermittlung, Prozess-Optimierung und
Umsatz-Steigerung her. Die vorbildlichsten, innovativsten und
wirksamsten Kampagnen zeichnet seit fünf Jahren die Master of Masters
Media (Frankfurt) mit dem Meeting Business Award (MBA)(R) aus – und
stellt sie erstmals in einem Planungsfachbuch detailliert vor.
Die Herausgeber Heinz-Frank zu Franken und Christofer Knaak erläutern
Entwicklungen, Trends, neue Vorgehensweisen und Innovationen als
Anregung und Maßstab für die professionelle Veranstaltungsplanung und
zeigen besonders beispielhafte und nachahmenswerte Problemlösungen
auf. Zu Franken: „Unser Planungsfachbuch belegt den zielgerichteten
Mix aus Kreativität und Ergebnissicherheit der Veranstaltungsplaner.“
Aus 150 analysierten Eventkonzepten ergaben sich eindeutige Trends:
Bei der Zielsetzung stehen das von Mitarbeitern und Kunden
eingeforderte Commitment an erster Stelle, gefolgt von
Mitarbeiter-Motivation und – ein neu aufgekommener Aspekt –
Mitarbeiter-Rückgewinnung für das eigene Unternehmen. Bewegung ist
das wiederkehrende Schlagwort innerhalb konzeptioneller Trends.
Teambuilding, Begeisterung für das eigene Unternehmen und die
Herstellung effektiverer Dialogmechanismen dominieren die
Planungsvorgaben – meistens kombiniert mit außergewöhnlichen
Locations. Die technische Eventumsetzung hat eigene Trends:
Online-Projektmanagement, Budgetmonitoring, Costcontrolling und
Online-Registrierungsvarianten kennzeichnen die handwerkliche
Professionalität des Vorgehens.

Das Buch untermauert die Event- und Veranstaltungstrends mit
aktuellen Marktanalysen und einem umfassenden Meeting Business Manual
und beantwortet aktuelle Fragen der Budgetierung, Kostenkontrolle,
Wirkungsmessung, Terrorrisiko-Versicherung, stellt Entwicklungen
modernen Travelmanagements ebenso vor, wie neue Eventlocations und
Checklisten für die Auswahl geeigneter Eventagenturen. Für die
inhaltliche Ideenfindung ist das Konzeptkalendarium der UNO
aufgeführt (meeting business trends 2005, 184 Seiten, 91 Euro, zu
beziehen über Master of Masters Media, Lerchesbergring 50, 60598
Frankfurt oder www.mba-award.com).





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben