Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Das Hotel Aleksandar in Novi Sad

Besucher der pulsierenden Stadt Novi Sad in der nordserbischen Region Vojvodina können Besucher seit 1. September dieses Jahres im neuen Vier-Sterne-Hotel Aleksandar im stylischen Ambiente logieren. Das moderne Gebäude mit partieller Glasfassade liegt nur einen Katzensprung von der Novi Sader Messe und fünf Autominuten vom Stadtzentrum entfernt. Die Zimmerpreise liegen zwischen 80 Euro für ein Einzelzimmer und 250 Euro für ein Luxus Apartment inklusive Frühstück am Buffet. Weitere Informationen und Reservierungen erhalten Interessierte im Internet unter www.aleksandar-hotel.co.yu oder telefonisch unter 00381/21/4804444 (Englischkenntnisse vorausgesetzt).
Das Hotel Aleksandar verfügt insgesamt über 27 Zimmer, darunter zehn Standard-Doppelzimmer, zehn Doppelzimmer mit französischen Betten und sieben großzügigen Suiten. Jedes Zimmer ist mit Telefon- und Internetanschluss, Minibar, Safe, Klimaanlage, Kabelfernsehen sowie Badezimmer mit Massagedusche ausgestattet. Gäste können zudem den Zimmerservice rund um die Uhr in Anspruch nehmen oder im eleganten Restaurant des Hauses internationale und serbische Speisen bei angenehmer Klaviermusik genießen. Vor oder nach dem Essen kann in der Bar ein Aperitif beziehungsweise Digestif eingenommen werden. Weiterhin verfügt das Hotel über einen hochmodernen Kongressraum für maximal 60 Personen, einen kleineren Seminarraum, Parkplätze mit eigener Auto-Waschanlage sowie einer gemütlichen Fernsehecke mit Plasmabildschirm.
Das Hotel Aleksandar eignet sich durch seine zentrale Lage ideal als Ausgangsort für Ausflüge in die Innenstadt der zweitgrößten Stadt Serbiens sowie ins landschaftlich attraktive Umland. Das Wahrzeichen Novi Sads ist zweifellos die gewaltige Festung Petrovaradin – eine knapp 300 Jahre alte, imposante Burganlage, die sowohl durch die architektonischen Besonderheiten als auch durch etwa 90 Ateliers einheimischer Künstler besticht, die sich in der alten Festung eingerichtet haben.
Eine weitere Ausflugsmöglichkeit ist der direkt vor den Toren Novi Sads – von der Hauptstadt Belgrad nur etwa 80 Kilometer entfernt – gelegene Nationalpark Fruška Gora. Das knapp 25 Quadratkilometer große Gebiet bietet neben einzigartiger landschaftlicher Idylle mit Weinbergen, Gras- und Nutzfeldern sowie Waldflächen außerdem eine ungewöhnlich hohe Dichte an alten Klostergemeinschaften, von denen alleine heute noch 17 Anlagen die Besucher erfreuen. Diese Stifte der Fruška Gora sind bekannt für ihre besondere Architektur, ihre Bibliotheken und ihre historischen Schätze.
Allgemeine Serbien-Informationen sind erhältlich bei der
NATIONALEN TOURISMUS ORGANISATION SERBIENS (NTOS)
Deèanska 8, 11000 Belgrad, Serbien
Telefon: 00381/11/3238540 · Telefax: 00381/11/3221068 · E-Mail: ntos@yubc.net
oder im Internet unter www.serbia-tourism.org





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben