Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Courtyard by Marriott in Budapest eröffnet

Das neue Courtyard Budapest City Center liegt an der József krt. unweit des Blaha Lujza tér und der dortigen U-Bahn-Station der M2. Damit liegt es mitten im Budapester Stadtteil Pest am so genannten Kleinen Ring. Das Hotel hat dadurch eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und ist auch vom etwa 15 Kilometer entfernten Flughafen Budapest-Ferihegy aus schnell zu erreichen.

Das Haus ist in einem historischen Gebäude untergebracht und besticht unter anderem durch seine restaurierte Fassade. Die 235 Zimmer verfügen über die neue Betten- und Badlinie von Courtyard by Marriott, Flachbildschirm-TV, Kühlschrank und funktionalen Schreibtisch. Laut Marriott sind sie „die größten Deluxe-Zimmer der Region für mehr Komfort und Produktivität unserer Gäste“. Gegen Gebühr wird ein Highspeed-Internetzugang bereit gestellt.

Das hoteleigene Oléo Pazzo Bistro ist ganztägig geöffnet und bietet ein umfangreiches amerikanisches Frühstücksbüfett, mediterrane Küche für Mittag- und Abendessen und eine große Auswahl an Cocktails. Das Restaurant verfügt darüber hinaus über eine Schau-Küche: Gäste können hier dem Koch live zusehen. Der Name Oléo Pazzo entstand aus der Legende um Leo Mezzotapoli, der wegen seiner Liebe zu Oliven und seiner exzentrischen Art auch „Oléo Pazzo“ – verrückte Olive – genannt wurde. Darüber hinaus bietet ein kleiner „Grab & Go“-Markt rund um die Uhr Snacks und anderes mehr für den täglichen Reisebedarf an.

Für kleine Konferenzen stehen sieben Räume auf rund 543 Quadratmetern zur Auswahl. Ein Fitness Center mit 24-Stunden Öffnungszeit bietet moderne Geräte für den sportlichen Ausgleich.

www.marriott.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben