Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Countdown für das Maritim Hotel Dresden

Bald ist es soweit: in 67 Tagen, am 15. Mai 2006, wird das neue Maritim Hotel Dresden in Betrieb genommen. 18 Monate umfangreicher Bau- und Umbaumaßnahmen des 90 Jahre alten und unter Denkmalschutz stehenden Erlweinspeichers sind dann abgeschlossen. Das 45. Hotel der Maritim Hotelgesellschaft, an der Elbe in direkter Nachbarschaft zur historischen Altstadt gelegen, wird sich vor allem als erste Adresse im Segment „Tagungen und Kongresse“ in Dresden und Sachsen etablieren.

Die Fertigstellung des Hauses schreitet zügig voran. Maritim liegt mit seinem Projekt voll im Zeitplan. „Mehr noch, wir haben derzeit einen Vorlauf von etwa drei Wochen“, verkündet der zukünfige Direktor des Hotels, Gerhard Riegger, voller Stolz. „Nun muss nur noch das Mobiliar eingeräumt werden, das zum Großteil schon vor Ort lagert. In den Etagen sechs bis neun liegen die Böden und hängen die Tapeten.“ Auch im Küchen,- Restaurant und Wellnessbereich sind die Arbeiten weit fortgeschritten.

In den vergangenen Monaten hat Riegger ein Team von Spitzenkräften engagiert, das unermüdlich auf die bevorstehende Inbetriebnahme hinarbeitet. „130 Mitarbeiter, davon bis zu 45 Lehrlinge, werden wir zukünftig im neuen Haus beschäftigen“, führt Riegger aus. „Aus den nahezu 1.500 Bewerbungen konnten wir die besten und erfahrensten Kandidaten aussuchen. Die meisten kommen aus der Region und identifizieren sich schon jetzt in einem Ausmaß mit dem Hotel, das ich bisher noch nicht erlebt habe. Ich freue mich sehr darauf, mit einem so stark motivierten Team zu arbeiten“.

Bereits seit Mai 2004 betreibt Maritim das direkt angeschlossene Internationale Congress Center Dresden (ICD), das über Kapazitäten für bis zu 6.000 Personen in 21 Sälen und Räumen und damit über die größten Tagungsmöglichkeiten in der Region verfügt. Mit dem bisherigen Geschäftsverlauf ist Maritim hoch zufrieden. 230.000 Gäste konnte ICD-Chef Riegger im ersten vollen Betriebsjahr 2005 in dem architektonisch faszinierenden Gebäude empfangen. Damit hat sich das ICD als die kongresstouristisch herausragende Einrichtung der sächsischen Landeshauptstadt etabliert. In Zukunft findet der Kunde nun nicht nur hochmoderne Tagungseinrichtungen für alle Ansprüche in Dresden, sondern gleich nebenan auch ein exklusives Maritim Hotel mit 328 großen, komfortablen Zimmern.

„Aber wir haben nicht nur Kongress- und Tagungsgäste im Visier“, so Riegger. Die ideale Lage des Hauses unmittelbar am Elbufer am Rande der Altstadt macht es zu einem idealen Ausgangspunkt für Kulturreisende. Entsprechend hat Rieggers Team bereits verschiedene erlesene Wochenendarrangements zusammengestellt. Ein Highlight ist der Semperopernball, der nach 67-jähriger Pause im Januar 2006 eine höchst erfolgreiche Wiedergeburt erlebte. Für die nächstjährige Veranstaltung am 20. Januar 2007 organisiert das Maritim Hotel Dresden ein exklusives Opernballwochenende inklusive Begrüßungscocktail und festliches Viergangmenü am Freitag abend. Am Samstag erwarten den Gast Frühstück, leichte Speisen zum Mittag sowie ein Champagnerempfang und ein erlesenes „Opernball Dinner“ mit Getränken vor dem Besuch des Balls, gefolgt vom Transfer zur Oper und dem Besuch der Veranstaltung. Die rauschende Ballnacht wird abgerundet durch einen „Gute Nacht Trunk“ und kleine Köstlichkeiten an der Maritim Hotelbar. Am Sonntag steht dann bis 14 Uhr ein leckeres Langschläferfrühstück bereit. Das Arrangement kostet mit zwei Übernachtungen im Doppelzimmer pro Person 1.744 Euro. Anfragen und Buchungen: Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden, Telefon 0351-216-0, Fax 0351 – 216-1039, E-Mail info.dre@maritim.de.

Das Maritim Hotel Dresden wird über 328 Zimmer inklusive 40 Suiten verschiedener Kategorien verfügen. Neben dem Restaurant gibt es eine Pianobar, einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum sowie eine hoteleigene Tiefgarage mit 118 Stellplätzen. Weitere 263 Parkplätze findet man im benachbarten Internationalen Congress Center Dresden. Das Herz des Hauses bildet ein lichtdurchflutetes Atrium von 38 m Höhe.

Die Maritim Hotelgesellschaft zählt mit 44 Betrieben zu den führenden deutschen Hotelketten. Acht der Hotels befinden sich im Ausland in Bali, Belek, Djerba, Hammamet, Malta, Mauritius, Riga und Teneriffa. Als Marketing- und Sales-Partner der Millennium & Copthorne Hotels plc ist Maritim weltweit präsent. Die starke Position des Unternehmens in der europäischen First-Class-Hotellerie soll durch kontinuierliches Wachstum weiter gefestigt werden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN