Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Concur integriert Google Maps, Reports über Zusatzgebühren und Best Practices Dashboards in seine Reisekostenabrechnungslösung

Mehr Genauigkeit bei den Reisekostenabrechnungen und eine einfachere Systemkonfiguration erlauben die neuesten Updates für die Reisekostenlösung Travel & Expense von Concur. Im Rahmen seiner monatlichen Aktualisierungen fügt Concur eine Reihe neuer Funktionen hinzu, die das Travel Management vereinfachen.



Mehr Transparenz bei Zusatzgebühren von Fluggesellschaften

Concur reagiert auf den Trend, dass immer mehr Fluggesellschaften zusätzliche Gebühren erheben, zum Beispiel abhängig von der Zahl der Gepäckstücke. Um mehr Transparenz bei diesen Nebenkosten zu erhalten, bekommen Travel Manager diese Positionen jetzt besser aufgeschlüsselt. Mit Dashboards und Reports können sie den wachsenden Kostenblock besser überblicken. Denn viele der Nebenkosten sind über die Anbieter hinweg uneinheitlich geregelt. Aufgeschlüsselt werden Kosten für Gepäck, Upgrades, Sitzplatzreservierungen, Airline-Clubs und On-Board-Aufwendungen. Concur Travel & Expense analysiert die Positionen auf der Kreditkartenabrechnung und kennzeichnet sie als Gebühr. Eine weitere Aufschlüsslung der Aufwendungsarten kann das Unternehmen den Mitarbeitern bei der Reisekostenabrechnung übertragen. Unternehmen können auch Regeln für die Kontrolle der Zusatzkosten festlegen, um einfach die Einhaltung der Richtlinien prüfen zu können. Neue Reports, die die reinen Flugkosten und Zusatzkosten aufführen, bieten die Grundlage für fundierte Geschäftsentscheidungen.

Mit Google Maps™ die Wegstrecke ermitteln

Dank der Integration des Routenplaners Google Maps können Nutzer von Concur Travel & Expense jetzt sehr einfach ihre Fahrtkosten ermitteln. Sie wählen Start- und Endpunkt, und optional auch Wegpunkte dazwischen, die Wegstrecke wird dann automatisch in die Abrechnungsmaske von Concur übernommen. Start- und Endpunkte werden gespeichert und können leicht in einer Liste der zuletzt angesteuerten Ziele wieder abgerufen werden. Fahrten zur regelmäßigen Arbeitsstätte werden automatisch von der Fahrtkostenabrechnung abgezogen. Neue Prüfregeln erkennen, wenn die Streckenlänge so bearbeitet wurde, dass die per Google Maps ermittelte Distanz überschritten wird, oder Fahrten zur regelmäßigen Arbeitsstätte nicht abgezogen wurden.


Best-Practices-Dashboard

Wo Optimierungsbedarf bei der Konfiguration der Reisekostenmanagementlösung besteht, können Unternehmen jetzt einfach mit Hilfe eines neuen Best-Practices-Dashboards erkennen. Concur bereitet Berichte in grafischer Form auf und zeigt übersichtlich, wie das Unternehmen bestimmte Eigenschaften und Funktionen der Reisekostenlösung konfiguriert hat. Die vordefinierten Berichte im Dashboard vergleichen die Kundenkonfiguration in den Best-Practice-Kategorien „Control & Compliance & Mobility“ und zeigen so auf, wo noch Optimierungspotential besteht.


Concur Travel & Expense ist eine Lösung, die Online-Reisebuchung mit einer automatisierten Reisekostenabrechnung verbindet. Diese leistungsfähige On-Demand-Software führt automatisch Information zu Reisebuchung und Reisekosten zusammen, so dass Unternehmen mehr Steuerungsmöglichkeiten für ihre Reiseaufwendungen und Kosten erhalten. Ausgaben lassen sich leichter prüfen – bei der Buchung, der Reisekostenabrechnung und der Kostenerstattung – und geben so den Unternehmen mehr Möglichkeiten, die Einhaltung und Durchsetzung von Reiserichtlinien zu steuern.


www.concur.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben