Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Chaos am Flughafen von Hong Kong

Der Flugbetrieb an einem der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt wurde eingestellt, nachdem tausende Demonstranten die Terminals am Hong Kong International Airport besetzt haben. Die Demonstrierenden haben ihre Proteste damit in den Flughafen Hong Kong verlegt. Die Behörden in Peking sehen darin Merkmale des Terrorismus erfüllt während die Demonstranten mit der „Besetzung“ des Flughafens die Öffentlichkeit auf ihre Seite ziehen wollen. Der Leidtragende ist der Flugreisende.

In einer Erklärung vom Montag teilte die Flughafenbehörde in Hong Kong mit, dass alle noch nicht eingecheckten Flüge storniert würden. Mehr als 100 Flüge, die nach 18:00 Uhr Ortszeit geplant sind, werden nicht abfliegen.

Wie der Zustand des Geduldsfadens der chinesischen Behörden in Peking ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Währenddessen veröffentlicht der Flughafen eine Information für die Reisenden, in der es heißt:
„Der Flughafenbetrieb am Hong Kong International Airport wurde ernsthaft gestört, alle Flüge wurden gestrichen. Allen Passagieren wird geraten, das Terminalgebäude so bald wie möglich zu verlassen. Betroffene Passagiere wenden sich bitte an ihre jeweilige Fluggesellschaft, um die Flugabsprache zu treffen. “
Weitere Informationen unter www.hongkongairport.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN