Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

CDU-Ausschusschef Uwe Harms bricht Reise ab

Für den Vorsitzenden des Landtags-Rechtsausschusses Uwe Harms endete eine Dienstreise nach Schweden, bevor sie richtig begonnen hatte: Auf dem Berliner Flughafen Schönefeld lieferte er sich eine heftige Auseinandersetzung mit einer Angestellten des Parlaments, in deren Verlauf der CDU-Mann erbost die Reise abbrach. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung in ihrer Mittwochausgabe.Die Gruppe von fünf Parlamentariern – die rechtspolitischen Sprecher der Fraktionen und Harms als Delegationsleiter – wollten am Montag in die schwedische Hauptstadt Stockholm aufbrechen. Die Rechtspolitiker wollen sich über den schwedischen Strafvollzug informieren, geplant sind Treffen mit Politikern, Vollzugsexperten und Juristen. Nach MZ-Informationen soll Harms die Ausschusssekretärin vor dem Abflug aufgefordert haben, die Gastgeschenke aus ihrem Koffer zu holen und auf alle Reisenden zu verteilen. Die Sekretärin habe aber kurz vor Abflug ihren Koffer nicht mehr öffnen wollen, was Harms offenbar so erzürnte, dass er wutentbrannt den Flughafen verließ. Die übrigen Parlamentarier flogen dann ohne ihn. Harms bestätigte gestern auf MZ-Nachfrage, dass er die Reise abgebrochen habe. Zu den Gründen wollte er sich nicht äußern. Die Landtagsverwaltung äußerte sich gestern nicht zu dem Vorfall.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN