Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Business Doctors setzen auf Vorbeugung und Information

Burnout, eine von der WHO als „Multifaktorielle Befindlichkeitsstörung“ definiert, ist weit mehr als ein für den Betroffenen und dessen Angehörige fatales Phänomen, das in erster Linie durch die Hektik und Kälte unserer Arbeitswelt immer häufiger auftritt. Burnout wirkt sich auch drastisch auf die Wirtschaft aus: Ausfälle, verminderte Leistungsfähigkeit durch Präsentismus und Innere Kündigung der Mitarbeiter belasten Arbeitgeber wie Arbeitnehmer; Ausfälle in den „Chefetagen“ der KMUs (nachweislich das „Rückgrat der Wirtschaft“) können florierende Betriebe paralysieren; letztendlich stellen die Folgekosten durch langwierige Krankenstände, Therapien und Rehabilitation auch eine immense Belastung für Versicherungen und öffentliche Hand dar.

Um einen Überblick über ein ebenso komplexes wie traurig aktuelles Phänomen zu schaffen, wurden von den Business Doctors ( http://www.business-doctors.at ) gemeinsam mit der Webster University und dem Seminar- und Kompetenzzentrum Schloss Wolfsberg ( http://kompetenzzentrum.schloss-wolfsberg.at ) die ausführlichste je in Österreich durchgeführte Umfrage initiiert (wissenschaftliche Leitung: Prim. Dr. Werner Friedel). Die Ergebnisse fließen in die Arbeit der Business Doctors ein, die im Bereich des Social – Marketings in Österreich und über die Grenzen hinaus eine veritable Vorreiter-Rolle spielen und die Zusammenhänge zwischen Prävention, sowie innerbetrieblicher Gesundheitsförderung und betriebswirtschaftlichen Vorteilen in Seminaren, Tagungen, Workshops und Kongressen, aber auch in individuell gestalteten Trainings und im Newsletter, das unter der Business Doctors-Homepage zu bestellen ist, transparent machen. Die Ergebnisse der ersten Studienphase sind als Short Summary unter http://www.business-doctors.at/projekte.asp?projektid=4 einzusehen und vermitteln zweifellos einen tiefen Einblick in ein latentes, Gesundheits, wie wirtschaftlich – soziomedizinisches Risikofeld.

Parallel dazu wurde in der größten Risikogruppe, den KMU-Betrieben, vom Campus02 (Fachhochschule), in Zusammenarbeit mit den Business Doctors eine qualitative Umfrage durchgeführt, deren Ergebnisse dieser Tage präsentiert werden. Innerhalb dieser Umfrage soll der Grad des Wissens der Unternehmer darüber ausgelotet werden, wie sehr präventive Maßnahmen im Betrieb mit Ertragsoptimierung verwoben und inwieweit die Gefahren der verschiedenen Spielarten des Burnout überhaupt im Bewusstsein verankert sind. Die Antwort auf den Punkt gebracht vorweggenommen: Prävention ist einer der wesentlichsten Wirtschaftsfaktoren – und die Business Doctors haben die Zeichen der Zeit erkannt. Durch Ausweitenweitung des Netzwerks, das ihre Arbeit ,wie das Problem, zu bewältigen ist und welche Produktivitäts und Ertragsseigerungen bei gleichzeitig erhöhter Mitarbeiterzufriedenheit bei rechtzeitiger Prävention zu erzielen sind, verfügen die Business Doctors über ein international evaluiert, optimales Know-how.

Die neuesten Zahlen Daten und Fakten, wie z.B. durch Prävention die Personalkosten (Krankheit, Produktivitätsverlust, etc.) gesenkt und um wie viel die Produktivität und damit auch die Erträge verbessert werden können, werden im nächsten Newsletter v. den Business Doctors ( zu bestellen unter http://www.business-doctors.at ) veröffentlicht.

www.business-doctors.at





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN