Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bund unterstützt deutsche Unternehmen auf 263 Auslandsmessen im Jahr 2012

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) will im nächsten Jahr Gemeinschaftsbeteiligungen für deutsche Unternehmen auf 263 Auslandsmessen durchführen. Dies ist das Ergebnis der Sitzung des Arbeitskreises Auslandsmessebeteiligungen beim AUMA (AKAM) am 6. Oktober 2011 in Nürnberg, an der das Bundeswirtschaftsministerium, die Spitzenverbände und die exportorientierten Fachverbände der deutschen Wirtschaft teilgenommen haben. Für die Realisierung der Beteiligungen des BMWi stehen voraussichtlich 42 Mio. Euro zur Verfügung.

57 Beteiligungen werden in China organisiert, darunter acht in Hongkong. In Russland sind 46 Beteiligungen vorgesehen, 23 in den USA sowie 22 in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Zahl der Beteiligungen an Messen in Brasilien ist wie in 2011 relativ stark geblieben mit 12 angestrebten Beteiligungen.

Im Auslandsmesseprogramm 2012 ist die „High-Tex from Germany“ vom 12 bis 14. März 2012 innerhalb der Techtextil Russia in Moskau als Sonderveranstaltung geplant. Erstmals wurde die „High-Tex from Germany“ 2000 in Atlanta durchgeführt. Sehr erfolgreich verliefen die Folgeveranstaltungen 2002 in Shanghai und 2007 in Mumbai.

Das Bundeswirtschaftsministerium ermöglicht jährlich in Kooperation mit dem AUMA vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, sich auf Gemeinschaftsständen unter der Dachmarke „made in Germany“ zu günstigen Konditionen an Auslandsmessen zu beteiligen. Auf den German Pavilions werden die Aussteller organisatorisch und technisch durch eine deutsche Messedurchführungsgesellschaft unterstützt.

Quelle: AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss
der Deutschen Wirtschaft e.V.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben