Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

British Airways, Cathay Pacific und Qantas eröffnen erste oneworld Lounges in Los Angeles

Anfang November haben die weltweit ersten oneworld Flughafen-Lounges im Tom Bradley International Terminal des Los Angeles International Airport ihre Pforten eröffnet. Es handelt sich um die ersten Lounges, die gemeinsam von oneworld-Mitgliedern entworfen worden sind.

British Airways, Cathay Pacific und Qantas haben jeweils eine Lounge für ihre First und eine für ihre Business Class Passagiere zusammen entwickelt.

Die Lounges stehen auch den Premium-Passagieren der Japan Airlines und LAN zur Verfügung, welche ebenfalls der Allianz oneworld angehören und vom Tom Bradley International Terminal in Los Angeles aus starten. Auch die Inhaber einer Vielfliegerkarte eines oneworld-Mitglieds mit dem Status Emerald oder Sapphire können die Lounges nutzen, wenn sie mit einer Fluggesellschaft der Allianz fliegen.

Die oneworld Fluggesellschaft American Airlines bietet andere Lounges in dem von ihr genutzten Terminal 4 an.

Obgleich es weltweit zahlreiche Lounges von oneworld-Mitgliedern gibt, handelt es sich diesmal um die erste Lounge, die als oneworld-Projekt entwickelt worden ist.



Bei der Entwicklung der neuen oneworld Lounges ging es weniger darum, die individuellen Designs der Fluggesellschaften wiederzugeben als ein neues und ergänzendes Styling zu erschaffen. So wurde ein geräumiges „outside in“ Konzept verwendet, das die kalifornische Sand- und Meer-Kultur widerspiegelt. Das frische und zeitgenössische Design reflektiert die Premium-Positionierung jeder einzelnen Airline.

Zu den charakteristischen Merkmalen gehören eine Reihe von Plasma-Bildschirmen im Empfangsbereich und eine Bar zum entspannen. Die Einrichtung besteht ebenfalls aus neun Duschen und zahlreichen mit Computern und Buffet-Flächen eingerichteten Arbeitsplätzen im Internet-Cafe-Stil. Im Angebot stehen Erfrischungen, WiFi-Anschlüsse, Zeitungen und Magazine. Für First Class Passagiere wird ein personalisierter Service bereitgestellt.


Die 1.360 quadratmetergroße Einrichtung im 5. Stock des Tom Bradley International Terminal kann bis zu 90 First Class und 210 Business Class Passagiere empfangen. Die Öffnungszeiten sind von 9.00 bis 2.00 Uhr.

Ken Gilbert, oneworld Vice-President Customer Experience and Airports, bemerkt: “Üblicherweise liefert oneworld ihre Allianz-Leistungen, Lounges inbegriffen, über ihre einzelnen Mitglieder. Diesmal war es jedoch so, dass das Tom Bradley International Terminal renoviert werden sollte und uns eine Fläche zur Verfügung stand. Die beste Option für unsere Mitglieder war es also, eine gemeinschaftliche Lounge zu entwickeln. Dies ermöglicht allen Fluggesellschaften ihren wichtigsten Kunden eine größere und besser ausgestattete Lounge anzubieten, als dies ohne Allianz möglich wäre.

www.oneworld.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN