Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bis zu 3,6 Cent pro Liter Sprit sparen

Automobilclub und LBB verzeichnen die einmillionste ADAC-Kreditkarte

Die neuen ADAC-Kreditkarten, mit denen es seit 1. Juni 2006 weltweit zwei Prozent Rabatt auf Tankstellenrechnungen gibt, sind in Deutschland zu einem Renner geworden. In nur fünf Monaten wurden knapp 200 000 dieser ADAC-mobil Karten herausgegeben. Damit hat die ADAC-Kreditkarte, die der Automobilclub zusammen mit der Landesbank Berlin AG anbietet, die Millionengrenze überschritten und die Stellung als Deutschlands größtes Co-Branding-Kreditkartenprogramm ausgebaut.

Das Mitglied mit der einmillionsten Kreditkarte überraschten ADAC-Präsident Peter Meyer und LBB-Vorstandsmitglied Dr. Johannes Evers jetzt mit einem Tankgutschein in Höhe von 2 500 Euro und einer Wochenendreise für zwei Personen nach Berlin. Der glückliche Gewinner heißt Michael Tillmann (39), kommt aus Duisburg und ist von Beruf Feuerwehrmann.

Mit den neuen Kreditkarten profitieren ADAC-Mitglieder von einem Rabatt, der bis zu einem Jahresumsatz von 2 500 Euro an jeder Zapfsäule, bei jeder Kraftstoffmarke und für jeden an einer Tankstelle gekauften Artikel gilt – ausgenommen sind aus technischen Gründen nur Supermarkt- und Baumarkt-Tankstellen. ADAC-Präsident Peter Meyer: „Der Tankrabatt dürfte den Ärger vieler Autofahrer über die hohen Spritpreise zumindest etwas mindern.“

Schon bisher bekommen ADAC-Mitglieder den Sprit an Agip- und seit 1. November auch an Shell-Tankstellen einen Cent billiger. Inhaber der Kreditkarten profitieren sowohl vom zweiprozentigen Tankrabatt als auch vom Preisnachlass bei Agip und Shell. So kommen bei einem Spritpreis von 1,30 Euro pro Liter 3,6 Cent Rabatt zusammen.

Die neuen Kreditkarten sind einzeln und als Doppel erhältlich (Visa und MasterCard), sowie als Classic- und als Gold-Version. Mit den Karten sparen Mitglieder aber nicht nur an der Tankstelle. Besitzer der Classic-Version erhalten als Neukunden ein kostenloses ADAC-Fahrsicherheitstraining sowie 20 Euro Preisnachlass auf jeden Mietwagen von holiday autos im Ausland. Die Goldkarte bietet darüber hinaus ein Versicherungspaket mit Auslandsreise-Krankenschutz, Reiserücktrittsversicherung, Verkehrsmittel-Unfallversicherung sowie Mietwagenrechtsschutz. Außerdem werden den Inhabern die Kosten für Sitzplatzreservierung im Zug und Flugzeug erstattet.

Das ADAC-mobilKarten-Doppel kostet in der Classic-Version 39 Euro und in der Goldversion 89 Euro. Erhältlich sind sie in jeder ADAC-Geschäftsstelle, im Internet unter www.adac.de/Kreditkarten und unter Telefon 030/24 55 55 99.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben