Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bettwanzenkontrolle am Flughafen Frankfurt

Bettwanzen sind ein unliebsames, aber kein seltenes Reisemitbringsel. Seit 2016 bietet das Bed Bugs-Team des Flughafens Frankfurt daher einen ganz besonderen Service: Um ungeliebte Ungeziefer im Reiseverkehr zu vermeiden, schnüffeln die Spürhunde regelmäßig Flugzeuge und Hotels auf Bettwanzen ab. Für die speziell ausgebildeten Hunde mit ihrem feinen Geruchssinn ist das Aufspüren der kleinen Blutsauger kein Problem. Ab sofort haben Fluggäste nun die Möglichkeit, auch das eigene Reisegepäck gründlich untersuchen zu lassen, bevor man Bettwanzen in die eigenen vier Wände schleppt.

Das Bed Bugs-Team des Frankfurter Flughafens besteht aus fünf Hundeführern mit insgesamt 5 Spürnasen, die alle von der Bed Bug Foundation zertifiziert sind. Um ihren Service zu buchen, genügt eine kurze Email an bedbugdogs@fraport.de bis zu drei Tage vor der Rückkehr mit den folgenden Angaben: Name, Flugnummer, Ankunftsdatum und -zeit am Flughafen Frankfurt. Daraufhin erhält der Fluggast eine Bestätigung per E-Mail mit der Mobilnummer des zuständigen Bed Bugs-Teams. Dieses kommt nach der Ankunft des Reisenden direkt ans Gepäckausgabeband und sucht die Koffer vor Ort ab. Der Service kostet pauschal 106 Euro und beinhaltet drei Gepäckstücke, jeder weitere Koffer kostet 29 Euro. Schlägt ein Hund an, gibt es die Möglichkeit, einen am Flughafen ansässigen Kammerjäger zu bestellen, der die Schädlinge dann bekämpft. So erspart man sich viele Kopfschmerzen mit den unliebsamen Mitbringseln.
Quelle: Flughafen Frankfurt





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN