Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Beteiligung an Jet Airways genehmigt

Nach der offiziellen Zustimmung zur Übernahme von 24 % an Jet Airways durch Etihad Airways hat die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate eine umfassende Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeit in Indien angekündigt.

Im Zentrum der Pläne von Etihad Airways steht dabei die Nutzung von Abu Dhabi als globales Drehkreuz für internationale Passagier- und Frachtflüge von und nach Indien.


Nach Eröffnung einer entsprechenden neuen Einrichtung werden zudem Fluggäste mit Reiseziel USA die Einreise- und Zollformalitäten bereits am Flughafen von Abu Dhabi erledigen können.

Im ersten Schritt wird Etihad Airways auf den bestehenden Strecken nach Indien zusätzliche Flüge und größere Flugzeuge einsetzen.

Die zusätzlichen Etihad Airways Verbindungen im Überblick:

– Mumbai und New Delhi: von 7 auf 14 Flüge pro Woche (ab sofort)

– Kochi: von 7 auf 14 Flüge pro Woche (Juni 2014)

– Bangalore und Chennai: von 7 auf 14 Flüge pro Woche (Juli 2014)

– Hyderabad: von 7 auf 14 Flüge pro Woche (Oktober 2014)

Zusätzlich zur Erhöhung der Flugfrequenz wird Etihad Airways für einige der Destinationen auch größere Flugzeuge einsetzen.

Die Strecken Abu Dhabi – Mumbai und Abu Dhabi – Neu Delhi werden nun mit Widebodyflugzeugen vom Typ Airbus A340 und A330 bedient. Bisher wurden diese Abendflüge mit Airbus A320 Narrowbodyflugzeugen durchgeführt. Auf der Verbindung nach Mumbai werden dadurch auf den mit einem Flugzeug des Typs A340 durchgeführten Abendflügen First Class Kabinen eingeführt.

Auf den Strecken Abu Dhabi – Chennai sowie Abu Dhabi – Kochi werden ab Juni 2014 neue Airbus A321 Flugzeuge eingesetzt, die für 174 Passagiere ausgelegt sind.

Vorbehaltlich der Zustimmung in verschiedenen Ländern, planen Etihad Airways und Jet Airways außerdem eine Codeshare-Vereinbarung für die Flüge der Airlines zwischen Abu Dhabi, Indien und anderen Märkten im Nahen Osten, in Nordamerika und Europa.

Die neuen Verbindungen von Jet Airways zwischen Indien und den USA, die über das Drehkreuz in Abu Dhabi führen, sollen ebenfalls durch Codeshare-Vereinbarungen von beiden Partnern angeboten werden. Auch hier ist zunächst die Zustimmung der Behörden erforderlich.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN