Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Berufsbegleitendes Spitzenausbildung auch für Führungspersönlichkeiten

Die Anforderungen an die Qualifizierung und Professionalisierung von Trainern sowie Führungspersönlichkeiten in Unternehmen sind in den letzten Jahren ständig gestiegen. Die intensivierte Marktkonkurrenz – bedingt durch EU-Integration, Ostöffnung, Globalisierung der Märkte – zwingt alle Unternehmen zur Ressourcenoptimierung. Führungspersönlichkeiten stehen aufgrund dieser Rahmenbedingungen zunehmend unter Druck!
Trainingsaufträge stehen daher unter einem verstärkten Kosten-Nutzen-Druck seitens der Auftraggeber.

Der in Salzburg seit über 10 Jahren gut angenommene Universitätslehrgang „MTD – Master in Training and Development“ erfreut sich daher zunehmend auch der Beliebtheit von Führungspersönlichkeiten.

„Ich als Trainer bin mein wichtigstes Instrument!“
Im zunehmenden Verdrängungswettbewerb – auch am Trainermarkt – werden daher sozial intelligente und kompetente Trainer/Führungspersönlichkeiten bessere Karten haben. Diese Überzeugung wird offenbar von den Teilnehmern -und zahlreichen – Interessenten des Master-Lehrgangs „MTD- Training and Development“ der University of Salzburg Business School (SMBS) geteilt, dessen Absolventen keine Probleme haben, sich den geänderten Rahmenbedingungen in Organisationen erfolgreich zu stellen. „Der berufsbegleitend konzipierte Master-Lehrgang für Training and Development vermittelt nicht nur jenes handwerkliche Werkzeug und fachliche Wissen, das für eine professionelle Trainertätigkeit unabdingbar ist, sondern fördert auch die Persönlichkeit der einzelnen Teilnehmer“, so Lehrgangsleiter Univ. -Prof. Dr. Wolfgang Pichler. Das ist ein Indiz, dass dieser Masterlehrgang nicht nur für den Trainermarkt zugeschnitten ist, sondern sich auch hervorragend für Führungspersönlichkeiten eignet, die ihre eigene Persönlichkeit fördern wollen.

Interesse Start des nächsten Lehrganges ist im Herbst 2004.

Ein nachhaltiger Erfolg und gesicherter Praxistransfer von Trainingsmaßnahmen hängt nachweislich von der Beteiligung der ganzen Person sowohl des Trainers als auch der Kursteilnehmer am Geschehen ab: „Nur wo mit allen Sinnen trainiert wird und auch die Lernenden nicht nur kognitiv, sondern auch emotional beteiligt sind, ist nachhaltige Veränderung möglich“, unterstreicht der praktizierende Wirtschaftswissenschafter, Gruppenanalytiker und Psychoanalytiker Univ. Prof. Dr. Wolfgang Pichler, der seit über mehr als 10 Jahren sehr erfolgreich den Masterlehrgang für Training and Development leitet. (vormals unter dem Namen Universitätslehrgang für Wirtschaftstraining bekannt)

„Salzburger Modell“ – Maßgeschneidertes Studienprogramm mit Zukunft

„In der sehr praxisorientierten Ausbildung dieses ‚Salzburger Modells‘ lernen die Teilnehmer maßgeschneiderte Seminardesigns zu entwickeln, und diese Prozess orientiert und sozialkompetent umzusetzen, so Pichler.
Diese ganzheitliche Sicht der Aus- und Weiterbildung wird leicht Zustimmung finden, stellt aber hohe Anforderungen an die Qualifikation der Trainer.
Nur wer selbst über ausreichende „soziale Kompetenz“ verfügt, wird diesen Ansprüchen genügen können:

Möglichkeiten zur Selbsterfahrung in der Gruppe bzw. zur Reflexion der eigenen Tätigkeit durch Coaching und Supervision stehen im Mittelpunkt der Qualifizierung und Professionalisierung von künftigen Trainern.

Die steigende Veränderungsdynamik bedingt, dass Effektivität, Transfersicherung und Nachhaltigkeit von Trainings im Rahmen einer längerfristig konzipierten Prozessbegleitung zu den entscheidenden Qualitätskriterien am Trainermarkt werden. Neben der Vermittlung des notwendigen Basiswissens und der instrumentellen Fertigkeiten hat eine qualifizierte Trainerausbildung die Entfaltung der Trainerpersönlichkeit zu fördern.

„Diesem Anspruch entspricht voll und ganz die Lehrgangsphilosophie des ‚Salzburger Modells‘, einer qualitativ hochwertigen Spitzenausbildung, die mit dem akademischen Titel ‚MTD – Master in Training and Development‘ an der Universität Salzburg abschließt, bestätigt Absolvent Robert Seebacher, Leiter Personalwesen und u. a. für den Bereich der Aus- und Weiterbildung bei der Salzburger Flughafen GmbH zuständig.

Der nächste Lehrgang „MTD – Master in Training and Development“ startet im September 2004.
Information und Anmeldung:
Annemarie Adelsberger 0662 2222-2148
Annemarie.adelsberger@smbs.at





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben