Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bereits 17 Flugzeuge mit Hotspot

Die neue Informationsfreiheit über den Wolken findet bei Lufthansa-Fluggästen viel Zustimmung. Seit Einführung von Lufthansa FlyNet im Dezember nutzen viele Langstrecken- Gäste auf ihrem Flug in die USA den neuen Service. „Die Erreichbarkeit per E-Mail hat besonders für Geschäftsreisende hohen Stellenwert, aber auch viele Privatreisende nutzen den Service“, sagt Christian Körfgen, Leiter Produktmanagement & Innovationen. „Gleichzeitig belegen unsere Umfragen ein ausgeprägtes Interesse an aktuellen Informationen aus dem Internet und der Nutzung von Sozialen Netzwerken.“ Lufthansa sei angesichts von aktuell bereits 17 mit Lufthansa FlyNet ausgestatteten Langstreckenflugzeugen sehr gut im Zeitplan. „Damit verfügt zwei Monate nach Einführung schon fast 20 Prozent der Langstreckenflotte über den Service.“



Per WLAN haben Fluggäste zum Beispiel mit Laptop, iPad oder Smartphone über den schnellen Hochleistungshotspot Zugang zum Internet. Dank der hohen Bandbreite können auch E-Mails mit Dateianhang ohne Zeitverzögerung versendet und empfangen werden. Geschäftsreisende haben zudem die Möglichkeit, auf das Virtual Private Network (VPN) ihres Unternehmens zuzugreifen. Demnächst soll zusätzlich auch die Datenkommunikation an Bord nach den Mobiltelefonstandards GSM und GPRS möglich sein. Zu den weiteren Kommunikationsoptionen an Bord werden dann neben WLAN auch SMS per Mobiltelefon zählen und Datenübertragung mit Smartphones wie iPhone oder BlackBerry. *Telefonie mit Mobiltelefonen soll jedoch auch weiterhin an Bord von Lufthansa-Flugzeugen unterbleiben.

Die Nutzung von FlyNet ist einfach. In der gesamten Flugzeugkabine kann sich der Fluggast mit jedem WLANfähigen Gerät wie an einem öffentlichen Hotspot einloggen. Über den Browser erfolgt eine automatische Weiterleitung auf das kostenlose Lufthansa FlyNet-Portal mit ständig aktualisierten Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Unterhaltung. Für die Internetnutzung bestehen unterschiedliche Zahlungsoptionen. Das Entgelt kann per Kreditkarte, durch Einlösen von Miles & More-Prämienmeilen oder über einen bestehenden Vertrag mit der Deutschen Telekom oder einen angeschlossenen Roaming-Partner entrichtet werden. Die einstündige Pauschale kostet 10,95 Euro oder 3.500 Meilen, eine 24- Stunden-Flatrate ist für 19,95 Euro oder 7.000 Meilen erhältlich. Während der Laufzeit der Flatrate kann der Fluggast auf allen mit einem Hotspot ausgerüsteten Lufthansa- Anschlussflügen sowie nach dem Flug in Lufthansa Lounges im Internet surfen.


Lufthansa

Anm.:

Über Skype kann diese Einschränkung umgangen werden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN