Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Benefiz-Gala am 12. Dezember 2003

Accor Tag 2003

230.000 Euro für Behindertensport und Mukoviszidose-Selbsthilfegruppen.
Benefiz-Gala am 12. Dezember 2003 in Dortmund

Die Vorsitzende des Förderkreises Deutscher Behindertensport Gerda Pleitgen nahm am 12. Dezember 2003 im Rahmen einer Benefiz-Gala den diesjährigen Spenden-Scheck des Accor Tages in Höhe von 230.000 Euro in Empfang. Der Accor Tag ist eine deutschlandweit einmalige Benefizveranstaltung, die von den Mitarbeitern der über 280 Hotels in Deutschland getragen wird. Fast 5.000 Accor-Mitarbeiter in Deutschland stellen sich damit einmal im Jahr in den Dienst der guten Sache und dokumentieren ihr gesellschaftliches Engagement. Die Organisation des Accor Tages erfolgt in Zusammenarbeit mit lokalen Selbsthilfegruppen und Sportvereinen. Seit 1998 wurden fast zwei Millionen Euro für den Behindertensport und die Mukoviszidose-Selbsthilfegruppen eingespielt. Der Erlös geht an die Christiane-Herzog Stiftung und den Mukoviszidose e.V. sowie den Deutschen Behindertensportverband (DBS). Mit den Geldern werden Forschungsprojekte unterstützt und die Lebensqualität chronisch kranker und behinderter Menschen verbessert. Zusätzlich bietet der Accor Tag den begünstigten Organisationen eine Plattform zur Information über ihre Arbeit. Die Besucherzahl des Accor Tages lag in 2003 bundesweit bei 25.000 Gästen. Schirmherrin des Accor Tages ist seit dem Jahr 2001 Doris Schröder-Köpf.

In 2003 wurde der Accor Tag erstmalig mit unterschiedlichen Veranstaltungen gefeiert: Ob Abendgala, Kundenparty, Brunch oder Tag der offenen Tür – in 43 Accor Hotels stellten sich die Mitarbeiter in den Dienst der guten Sache. In ihrem Engagement wurden sie unterstützt von lokalen Schirmherren, vielen Prominenten und Künstlern sowie den lokalen Behindertensportvereinen und Mukoviszidose-Gruppen.

Die Benefiz-Gala am 12. Dezember 2003 im Grand Hotel Mercure Westfalenhalle Dortmund stand ganz im Zeichen einer „Soirée française“. 150 geladene Gäste feierten bis in die Morgenstunden. André Witschi, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Accor Hotellerie Deutschland GmbH, brachte in seiner Ansprache den Stellenwert des gesellschaftlichen Engagements von Accor zum Ausdruck und bedankte sich bei den lokalen Partnern, den Mitarbeitern und lokalen Schirmherren für die Unterstützung im Rahmen des Accor Tages.

In Deutschland ist Accor mit 287 Hotels vertreten, darunter zwei Sofitel, 102 Mercure, 36 Novotel, ein Suitehotel, 76 Ibis, 61 Etap und neun Formule 1. Durch die partnerschaftliche Verbindung zur Dorint AG erweitert sich das Portfolio auf 360 Hotels bundesweit.

Accor, mit 150.000 Mitarbeitern in 140 Ländern präsent, ist europäischer Marktführer und weltweit eine der größten Gruppen im Reise-, Tourismus- und Dienstleistungssektor mit zwei Hauptgeschäftsfeldern:
– Hotellerie: rund 4.000 Hotels (450.000 Zimmer) in 90 Ländern sowie Reisebüros, Restaurants und Kasinos, und zum anderen
– Dienstleistungen für Unternehmen und öffentliche Institutionen. 13 Millionen Menschen in 32 Ländern nutzen ein breites Dienstleistungsangebot (Menü-Schecks und Lebensmittelgutscheine, Betreuung und Vorsorge, Incentive, Kundenbindung und Events), das von Accor entwickelt und verwaltet wird.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben