Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bei den Hotel-Marken Pullman, Novotel und Mercure decken sich Angebot und Kundenwünsche

Geschäftsreisen sind vor allem in Deutschland weitaus beliebter als ihr Ruf: Die Mehrheit der Reisenden genießt den Aufenthalt außerhalb des Büros und schätzt dabei vor allem die Möglichkeit, mit anderen Leuten in Kontakt zu kommen, aus dem Büroalltag auszubrechen und Neues kennen zu lernen. Als angenehmster Teil der Reise gilt der Hotelaufenthalt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Business Travel Studie von American Express, bei der 400 Geschäftsreisende in Europa befragt wurden. Knapp die Hälfte der Befragten fühlte sich im Hotel sogar so wohl, dass sie privat wieder kamen.

Trend abseits gängiger Standards

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch eine Trendwende, was das Buchungsverhalten von Geschäftsreisenden betrifft: Immer mehr Reisende buchen ihre Unterkunft selbst und fragen neben den gängigen Standards wie der Lage, Qualität von Betten und Badezimmern oder WLAN auch nach themenspezifischen Konzept-Angeboten, beispielsweise für Meetings und Tagungen mit modernster Kommunikations- und Präsentationstechnik oder auch nach innovativen Servicekonzepten für Vielreisende. Immer mehr im Vordergrund steht der Wunsch nach einem besonderen Erlebnis auf Reisen.



Dazu Charlie Langlais, Generaldirektor Mercure, Novotel und Pullman bei Accor, Europas führendem Hotellerie-Konzern: „Der Markt in der Hotellerie hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark segmentiert. Längst kann eine Kette nicht mehr alle Wünsche der zunehmend anspruchsvollen Klientel abdecken. Daher adressieren wir mit unseren Marken Mercure, Novotel und Pullman, mit denen wir uns schwerpunktmäßig auch an Geschäftskunden richten, ganz bewusst sehr unterschiedliche Kundenbedürfnisse.“ So schätzen vor allem Geschäftskunden aus dem Ausland, wenn sie während der oft sehr knapp bemessenen Zeit unterwegs auch den individuellen Charakter der Region mitbekommen. Genau darauf zugeschnitten ist das Angebot von Mercure ( www.mercure.com).

Den Trend, dass Geschäftsleute privat wieder kommen bestätigt Langlais: „Besonders häufig erleben wir das in unseren Novotel Hotels ( www.Novotel.com). Unter der Woche sind über die Hälfte unserer Gäste Geschäftsreisende. Dank der besonderen Ausrichtung auf Familien – beispielsweise übernachten Kinder unter 16 Jahren stets umsonst – kehren viele unserer Kunden, die uns als Business-Hotel kennen gelernt haben, am Wochenende mit ihrer Familie zurück.“ Darüber hinaus ist der Trend zur Mobilität in der Arbeitswelt ungebrochen und dem entsprechend sind Geschäftsreisen auch über längere Zeiträume mehr und mehr an der Tagesordnung. Immer größer ist daher der Anspruch, im Hotel die gleiche Ausstattung vorzufinden, und genauso arbeiten zu können, wie im eigenen Büro.



„Umso mehr Zeit Menschen beruflich auf Reisen verbringen, umso größer ist das Bedürfnis nach individuellen Services. Diese bieten wir auf allen Ebenen mit unserer neuen Business-Marke Pullman ( www.pullmanhotels.com) im Upscale-Segment. Neben modernster technologischer Ausstattung in unseren Konferenzräumen sowie der individuellen Betreuung eines jeden Gastes bieten wir unseren Gästen an unserem Table d’hôte beispielsweise die Möglichkeit, sich beim Abendessen ungezwungen kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen“, so Langlais weiter.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN