Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

BCD Travel zeigt auf ACTE Amsterdam 2016 Zahlungsmethoden für Geschäftsreisen

BCD Travel wird auf der 2016 Global Corporate Travel Conference (ACTE) vom 26. bis 28. Oktober in Amsterdam Einblicke in die Technologie für Virtual Payments und die Zukunft von Zahlungsmethoden für Geschäftsreisen geben. Für die Konferenz kommen Geschäftsreiseanbieter und Vertreter von Fluggesellschaften aus aller Welt zusammen.

„Die ACTE-Konferenz ist sowohl für BCD Travel als auch für unsere Kunden wichtig. Sie vermittelt relevantes und praxisnahes Wissen, bietet wertvolle Networking-Möglichkeiten und die Gelegenheit, die Bekanntheit der eigenen Marke zu erhöhen, “ so Heinz Jennewein, Senior Vice President EMEA bei BCD Travel. „Die wichtigsten Corporate Travel Executives und Führungskräfte von Fluggesellschaften kommen zusammen, um Herausforderungen der Geschäftsreisebranche zu diskutieren und Lösungen zu finden. Deshalb nehmen wir und viele unserer Kunden daran teil.“

In der Breakout Session „Understanding Virtual Payments“ am Donnerstag, den 27. Oktober von 13:45 Uhr bis 15:00 Uhr sprechen Mario Kriebel, Vice President Commercial Payment Solutions bei BCD Travel, und weitere Branchenführer über die Veränderungen bei Virtual Payments und die Herausforderungen hinsichtlich Akzeptanz und Implementierung insgesamt. Die Teilnehmer erfahren, wie Virtual Payments funktionieren, wie das Management der neuen Zahlungstechnologie aussehen sollte und welche Probleme auftreten können. Best Practices veranschaulichen die Vorteile von Virtual Payments.

In einer weiteren, interaktiven Breakout Session mit dem Titel „The Future of Travel Payments“ am Freitag, den 28. Oktober von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr werden sich Mario Kriebel und andere Branchenexperten darauf konzentrieren, wie die nächsten Schritte hinsichtlich Betrug, Risiken, Kosten und Compliance aussehen und welche Auswirkungen die von der EU implementierte MIF-Verordnung (Multilateral Interchange Fees – Interbankenentgelte) auf die Unternehmen haben.

Darüber hinaus haben Besucher die Gelegenheit, in der Messehalle am Stand 10 in der Exhibition Hall mehr über die neuesten Lösungen von BCD Travel zu erfahren. Dazu zählen u. a.:

Risk & Security: In der heutigen Geschäftswelt geht es nicht ohne Reisen, und Reisen bergen Risiken. Bei Geschäftsreisen trägt der Arbeitgeber dieses Risiko mit. Wenn ein Unternehmen keinen Notfallplan für Krisensituationen hat, könnte dies im Ernstfall rechtliche (Fürsorgepflicht) und finanzielle Konsequenzen haben, die dem Ruf des Unternehmens schaden und das Geschäftsergebnis beeinträchtigen.

TripSource®: Geschäftsreisen können Stress verursachen: Angst vor Flugänderungen in letzter Minute, unbekannte Zielorte, Reiseinformationen auf verschiedenen Geräten, in Apps und auf Papier. Das ist genug, um selbst gewiefte Geschäftsreisende aus der Fassung zu bringen. Aus diesem Grund hat BCD TripSource® entwickelt: Einen kostenlosen, exklusiven Service für Reisende mit dem sie von Anfang bis Ende den Überblick über ihre Geschäftsreise haben.

TripSource® Hotels ist die Hotelbuchungsfunktion von TripSource®. Sie bietet ein nutzerfreundliches Buchungserlebnis und gibt Travel Managern die Daten und Kontrolle, die sie brauchen, um Ausgaben nachzuverfolgen, mit Hotels zu verhandeln und Sicherheit und Schutz ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten. TripSource® Hotels konsolidiert Hotelprogramm und bietet Transparenz hinsichtlich deren Leistungen. Die Einhaltung von Vorgaben und die Sicherheit liegen dabei zentral in den Händen nur eines Partners.

Multisource Data Consolidation: Geschäftsreiseprogramme erfassen immer mehr Daten. Wenn Reisende immer öfter außerhalb des Programms buchen, wird es zunehmend schwerer, den Überblick zu behalten. Und Datenanalysen sollten die Aufgabe eines Travel Managers erleichtern, nicht erschweren. BCD hilft Travel Managern dabei, die Daten für ihre Arbeit zu nutzen, um bessere Verträge auszuhandeln, das Verhalten von Reisenden positiv zu beeinflussen und Kosten einzusparen.

Airbnb: Im Rahmen seines erweiterten Travel Risk Management-Angebots arbeitet BCD Travel mit Airbnb an der Einbindung alternativer Unterkünfte in DecisionSource® Security. Dadurch können Unternehmen alternative Unterkünfte in ihr Travel Management integrieren, was im Krisenfall von großer Bedeutung ist. Die Daten werden in der DecisionSource® Security Map konsolidiert und fließen in Security Reports ein.

Über die Konferenz: Weitere Informationen über die 2016 ACTE Global Corporate Travel Conference, die vom 26. bis 28. Oktober 2016 in Amsterdam stattfindet, gibt es auf: https://www.eiseverywhere.com//ehome/161240





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben