Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bahnfahrkartenverkauf auch künftig über Automaten und Reisezentren

Entgegen aktueller Medienberichte weist die Deutsche Bahn darauf hin, dass der Fahrkartenkauf auch künftig über Automaten und Reisezentren möglich sein wird, erklärt die Bahn. Es gibt weder Beschlüsse noch konkrete Planungen bei der Bahn, den Verkauf von Fernverkehrstickets an Automaten bis 2023 aufzugeben, so das Unternehmen weiter.

Die Bahn passt vielmehr ihr Vertriebsangebot dem sich verändernden Kundenverhalten an. So kaufen bereits heute über 70 Prozent Kunden ihr Fernverkehrsticket über bahn.de und den DB Navigator. Damit wurde das Reisezentrum bereits vor Jahren als stärkster Verkaufskanal für den Fernverkehr abgelöst. Prognosen der Bahn zeigen, dass der prozentuale Anteil der Automatenkäufe für Fernverkehrsfahrkarten in den nächsten fünf Jahren weiter auf einen niedrigen einstelligen Wert zurückgehen wird. Klarer Anspruch der Bahn ist jedoch, auch in Zukunft der Kundschaft auf allen nachgefragten Vertriebskanälen den Fahrkartenkauf zu ermöglichen.
Ob die Automaten und Reisezentren dann noch „nachgefragte Vertriebskanäle für den Fahrkartenkauf“ sind, muss man abwarten. Ds wird dann später entschieden, wenn der „Aufschrei“ etwas leiser sein wird.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN