Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bahn muss Vertrauen zurückgewinnen

„Wir begrüßen die Schlichtungsgespräche sehr. Alle Parteien sollten sich jetzt dafür einsetzen, dass sich Reisende und die deutsche Wirtschaft zukünftig wieder auf die Bahn verlassen können. Immerhin haben Geschäftsreisen mit rund 9,2 Mrd. Euro einen erheblichen Anteil am Umsatz der deutschen Bahn“, so Dirk Gerdom, Präsident des GeschäftsreiseVerbands VDR.

Dieser lag im Jahr 2014 bei 39,7 Mrd. Euro. Geschäftsreisen machten damit einen Anteil von rund 23,2 Prozent aus.

Mit Blick auf die bis zum 17. Juni 2015 geltende Friedenspflicht seitens GDL und die aktuellen Verhandlungen zwischen der EVG und der Bahn fordert Gerdom eine schnelle und zuverlässige Lösung für Deutschland. „Unsere Mitglieder müssen darauf vertrauen können, dass ihre geschäftliche Mobilität gewährleistet ist.“ Dabei ginge es für die Bahn vor allem auch darum, sich gegen andere Wettbewerber zu behaupten, so Gerdom mit Blick auf bestehende Arbeitsplätze. Hier sei neben den Tarifparteien auch die Politik gefragt. Unternehmen und Geschäftsreisenden stehen bereits adäquate Alternativen zur Bahn zur Verfügung, die nachhaltig genutzt werden könnten.

Der VDR vertritt die Interessen deutscher Wirtschaftsunternehmen hinsichtlich der Rahmen- und Wettbewerbsbedingungen für Geschäftsreisen und geschäftliche Mobilität. Mit seinen rund 550 Mitgliedsunternehmen repräsentiert er ein Gesamtvolumen im Geschäftsreisebereich von jährlich mehr als zehn Milliarden Euro bzw. 25%.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben