Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Bahn hat Probleme mit ICE-Strecke

Die Deutsche Bahn (DB) hat Probleme mit ihrer Prestigestrecke in Bayern: Wegen Schäden an den Gleisen verkehren die ICE-Züge zwischen Ingolstadt und Nürnberg derzeit nur noch mit Tempo 160. Üblich ist Tempo 300. Grund für die Geschwindigkeitsbeschränkung seien Mängel an der Befestigung der Schienen, sagte eine Sprecherin der DB dem DONAUKURIER (Ingolstadt). Das Tempolimit sorgt für Verspätungen von rund zehn Minuten. Vor allem Pendler leiden unter der Verzögerung. Zudem ist nicht gewährleistet, dass die jeweiligen Anschlusszüge in Nürnberg beziehungsweise in Ingolstadt und München erreicht werden. Wie lange die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt, konnte die Bahnsprecherin nicht sagen. Derzeit würde die Strecke intensiv untersucht. Erst nach Abschluss der Überprüfung, deren Dauer von den Wetterverhältnissen abhänge, werde über das weitere Vorgehen entschieden, erklärte sie. Nach Ansicht von Experten könnte es einige Wochen oder gar Monate dauern, zudem sei nicht ausgeschlossen, dass die Strecke für Reparaturarbeiten zeitweise gesperrt werden müsse.

Quelle: Donaukurier





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN