Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Autofahrer zahlen bei Benzin drauf

Die Autofahrer in Deutschland zahlen derzeit beim Tanken deutlich überhöhte Preise. Laut ADAC sank zwar der Preis für einen Liter Superbenzin binnen Wochenfrist um 1,2 Cent auf durchschnittlich 1,488 Euro. Der Preisrückgang bei Benzin hätte jedoch noch stärker ausfallen müssen, da gleichzeitig die Beschaffungskosten für Rohöl der Sorte Brent um drei auf 95 Dollar je Barrel sanken. Darüber hinaus konnte sich der Euro gegenüber dem Dollar spürbar erholen.

Nur minimal verbilligte sich dagegen Diesel. Derzeit kostet ein Liter die Autofahrer im bundesweiten Mittel 1,343 Euro. Gegenüber der Vorwoche ist das ein Minus von 0,1 Cent.



Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, ihre Möglichkeiten im Kraftstoffmarkt stärker auszuspielen und die sich immer wieder bietenden günstigen Gelegenheiten zum Tanken entschiedener zu nutzen. Dieses Verhalten schont die Reisekasse und stärkt gleichzeitig die Position der preiswerteren Tankstellen. Detaillierte Informationen sowie die Möglichkeit zur eigenen Preisangabe gibt es unter www.adac.de/tanken.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN