Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ausreisekontrollen in Venezuela

Bei der Ausreise aus Venezuela kann es nach Auskunft des Auswärtigen Amts zu zeitaufwändigen Kontrollen gegen internationalen Drogenschmuggel (Kokain) kommen. Reisende werden daher gebeten, bereits drei Stunden vor Abflug am Flughafen einzutreffen.



Gegen Drogenschmuggel durch Reisende wird in Venezuela hart vorgegangen. Daher werden Reisende und ihr Gepäck in Einzelfällen sehr genau kontrolliert. Die venezolanischen Behörden gehen in letzter Zeit vermehrt dazu über, stichprobenartig Röntgenkontrollen vorzunehmen. Dazu werden die Passagiere in Krankenhäuser in der Umgebung der Flughäfen gefahren. Ziel ist dabei die Überprüfung, ob Drogen im Körperinneren befördert werden.

Der Transport zum Krankenhaus erfolgt durch die venezolanische Armee, deren Angehörige in der Regel nur spanisch sprechen. Die Einhaltung medizinischer Standards bei Erstellung der Röntgenaufnahme (Schutz vor Röntgenstrahlen durch eine Bleischürze) ist dabei oft nicht gewährleistet. Das Auswärtige Amt hat diese Praxis bereits bei den zuständigen Behörden in Venezuela beanstandet.

Quelle: VDR Service





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN