Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Auslandsentsendung ins Reich der Mitte

Spannendes Abenteuer oder doch Sprung ins eiskalte Wasser?

Das Reich der Mitte bewirkt aufgrund seines enormen Geschäftspotentials zunehmend auch die Ansiedlung europäischer Unternehmen. Infolgedessen werden viele ausländische Mitarbeiter nach China entsandt. Attraktive Gehälter, gute Wohnbedingungen und der Reiz, eine neue und fremde Kultur kennen zu lernen, wirken auf europäische Manager geradezu verlockend. Doch eine längere Auslandsentsendung zu bewältigen ist schwieriger als zumeist vermutet. So faszinierend das Reich der Mitte ist, so groß sind auch die Unterschiede zu allem bisher Bekannten.

„Über die neue Arbeitsumgebung hinaus stellt die Bewältigung des Alltagslebens und der Freizeitgestaltung in der neuen Heimat China eine erhebliche Hürde dar“, so Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer der Global Competence Forum GmbH und Initiator von CHINAforum. „Die gesellschaftliche Integration erweist sich insbesondere für mitreisende Familienangehörige als schwierig, was nicht selten zu Konflikten führen kann. Mit unserem Seminar „Umzug, Leben und Arbeiten in China“ vermitteln wir die notwendige Vorbereitung für einen längeren China-Aufenthalt. Das Seminar richtet sich dabei sowohl an die Entsandten selbst als auch an die mitreisenden Familienmitglieder.“

Grundlage für jede Auslandsentsendung ist eine sorgfältige Vorbereitung, insbesondere, da sich viele Schwierigkeiten wie Auflösung des Haushalts, Wohnungssuche und Visumbeschaffung bereits vor der Abreise auftun. Die Vorarbeit sollte systematisch erfolgen. Wichtig sind gezielte Informationen für die Durchführung von Umzug und Einreise sowie das Zurechtfinden vor Ort mit begrenzten oder keinen Chinesischkenntnissen. Je besser die Vorbereitung, umso leichter ist die Orientierung im neuen Lebensumfeld – sowohl in beruflicher als auch in privater Hinsicht. Der Gefahr des „Kulturschocks“ mit ernüchternden Konsequenzen bis hin zum vorzeitigen Abbruch der Entsendung wird auf diese Weise am besten entgegengewirkt.

„Umzug, Leben und Arbeiten in China“ deckt die lange Liste der anfallenden Herausforderungen und Fragestellungen umfassend ab. Behandelt werden sowohl die Entsendungsvorbereitung als auch der Umzug, die Einreiseformalitäten und der Einzug ins neue Heim. Zu den weiteren Inhalten zählen die Besonderheiten des Arbeitslebens und des landestypischen Alltags wie Informationen zum Gesundheitssystem, zu den Einkaufsmöglichkeiten, Verkehrsverbindungen und Tipps zur Wohnungssuche. Ein besonderes Augenmerk wird zudem auf das Familienleben in der neuen Heimat gelegt.

„Umzug, Leben und Arbeiten in China“ ist ein Seminar im Rahmen der Relocation-Wochen der Global Competence Forum GmbH und ihrer länderspezifischen Geschäftsbereiche. Neben dem den Veranstaltungen zur Entsendung nach China werden zweimal jährlich Seminare zum Thema Umzug nach Japan, Indien, Russland und in die USA angeboten. Einzigartig ist, dass die Relocation-Programme in Zusammenarbeit mit ehemaligen Expatriates konzipiert wurden, deren Erfahrungen mit in die Seminargestaltung einfließen. Ein weiterer Schwerpunkt der Seminare ist die Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit anderen zukünftigen oder ehemaligen Expatriates.



Für Interessenten an „Umzug, Leben und Arbeiten in China“ sind nachfolgend die nächsten Termine und Veranstaltungsorte genannt: 31. März bis 02. April 2008 in Frankfurt und 22. bis 24. September 2008 in Frankfurt. Das Seminarprogramm ist im Internet unter http://www.chinaforum.de/broschure_CNRL_AOAE.pdf aufrufbar. Aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung des Seminars.

CHINAforum ist ein Geschäftsbereich der Global Competence Forum GmbH und spezialisiert auf die Engagements europäischer Unternehmen in China. Weitere Informationen sind erhältlich bei CHINAforum, Schlossbergstraße 10, D-72070 Tübingen, Tel. +49 7071 55970, Fax +49 7071 559730, www.chinaforum.de,
mailto:info@chinaforum.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben