Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Auslandsentsendung als Karrieresprungbrett

In Zeiten von Globalisierung und der Liberalisierung des internationalen Handels agieren die Unternehmen von heute in den Märkten unterschiedlicher Länder. Auch Arbeitnehmer richten sich verstärkt auf einen weltweiten Arbeitsmarkt ein. Längere, oftmals sogar mehrjährige, Auslandaufenthalte sind keine Seltenheit mehr.

Viele Manager betrachten die bevorstehende Entsendung als Karrieresprungbrett. Doch der Umzug ins Ausland ist alles andere als einfach. Die notwendigen Kenntnisse für einen längeren Auslandsaufenthalt vermittelt der Seminarveranstalter Global Competence Forum in verschiedenen Top-Seminaren, in welchen sich zukünftige Expatriates auf ihre Entsendung in die Länder USA, Japan, China, Indien und Russland vorbereiten lassen können. Der Veranstalter wendet sich dabei nicht nur an die Berufstätigen selbst, sondern auch an ihre mitreisenden Familienmitglieder.

„Selbst für erfahrene Führungskräfte stellt die Entsendung oftmals eine besondere Herausforderung dar. Der Verlust des bekannten Rahmens kann selbst auf internationalem Parkett versierte Manager verunsichern“, erläutert Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer des Global Competence Forums. „Denn nachdem die erste Faszination abgeklungen ist, folgt fast unvermeidbar der Kulturschock. Dieser fällt zumeist dann besonders hart aus, wenn die Familie oder der Partner mitreisen.“

Die Anlaufschwierigkeiten und vorzeitige Abbrüche des Auslandsaufenthalts sind häufig auf eine mangelhafte Vorbereitungsphase zurückzuführen. Dies gilt, wie viele ehemalige Expatriates berichten, sowohl in beruflicher als auch in persönlicher Hinsicht. Vorschnelle oder aufgrund von Zeitdruck und fehlendem Rat gefällte Entscheidungen können sich später als schwerwiegende und frustrierende Fehltritte erweisen. Wer einen Umzug auf einen anderen Kontinent plant, sollte sich daher vorher genau damit auseinander setzen, was ihn erwartet. Denn eine gezielte Vorbereitung ermöglicht, sich schneller auf die beruflichen Aufgaben zu konzentrieren und gleichzeitig das Privatleben zu genießen.

Die Seminare des Global Competence Forums decken die lange Liste der anfallenden Herausforderungen und Fragestellungen auf umfassende Weise ab. Behandelt werden dabei sowohl die Entsendungsvorbereitung als auch der Umzug, die Einreiseformalitäten und der Einzug ins neue Heim. Zu den weiteren Inhalten zählen die Besonderheiten des Arbeitslebens und des landestypischen Alltags. Ein besonderes Augenmerk wird auf ein erfolgreiches Einleben der mitreisenden Familie gelegt. Die Themenschwerpunkte sind dabei landesspezifisch gewählt. Wo auch immer die Reise hingeht, das Seminar beantwortet alle relevanten Fragestellungen zur neuen Heimat, ob zu den hygienischen Bedingungen in Indien, der Verträglichkeit des Essens in China oder der Wohnungssuche in Japan.

Die Einzigartigkeit der Relocation-Programme des Global Competence Forums ist, dass sie in Zusammenarbeit mit ehemaligen Expatriates konzipiert wurden, deren Erfahrungen mit in die Seminargestaltung einfließen. Die mit viel Liebe zum Detail, aber auch einer gehörigen Portion Pragmatismus entwickelten Veranstaltungen ermöglichen eine bestmögliche Vorbereitung, damit der Auslandseinsatz zum gewünschten Erfolg werden kann.

Für Interessenten an den Seminarveranstaltungen sind nachfolgend die nächsten Veranstaltungsorte und Termine genannt:

„Umzug, Leben und Arbeiten in China“:

Im Internet abrufbar unter:

http://www.gcforum.de/seminar-CNRL; „Umzug, Leben und Arbeiten in Japan“: Im Internet abrufbar unter: http://www.gcforum.de/seminar-JPRL

„Umzug, Leben und Arbeiten in Indien“:

Im Internet abrufbar unter:

http://www.gcforum.de/seminar-INRL

„Umzug, Leben und Arbeiten in Russland“:

Im Internet abrufbar unter:

http://www.gcforum.de/seminar-RURL

„Umzug, Leben und Arbeiten in den USA“:

Im Internet abrufbar unter:

http://www.gcforum.de/seminar-USRL

Termine jeweils: 28.-30. September 2009 in Stuttgart, 22.- 24. März
2010 in Weilburg und 27.-29. September 2010 in Stuttgart.

www.gcforum.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben