Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Aus Richtung Norden mehr Zeit für die Fahrt zum Hamburg Airport einplanen

Von Freitagabend, 22. April, 22 Uhr, bis Montagmorgen, 25. April, 5 Uhr, ist aufgrund von A7-Bauarbeiten mit Verkehrsbehinderungen bei der An- und Abfahrt zum Flughafen Hamburg zu rechnen. Die Oldesloer Straße wird im Bereich der A7-Unterführung für 55 Stunden gesperrt. Reisende aus dem Norden sollten für die Anfahrt zum Flughafen gegebenenfalls mehr Fahrzeit einrechnen.

Hintergrund der Bauarbeiten: Die Unterführung Oldesloer Straße wird im Rahmen der A7-Verbreitung auf sechs Spuren neu gebaut. Für die Abbrucharbeiten wird die Oldesloer Straße im Bereich der A7-Unterführung für 55 Stunden gesperrt. Wer in dieser Zeit von Norden über die A7 zum Flughafen anreisen möchte, umgeht die gesperrte Strecke wie folgt: die Autobahn an der Ausfahrt HH-Schnelsen verlassen, in Richtung Norden wieder auf die A7 auffahren und anschließend wie gewohnt an der Flughafenausfahrt Schnelsen-Nord abfahren.

Für aus dem Süden kommende Autofahrer ändert sich am Anfahrtsweg zum Flughafen nichts. Der innerstädtische Verkehr aus dem Stadtteil Schnelsen in Richtung Norderstedt und von Norderstedt in Richtung Schnelsen wird über die B447 und den Garstedter Weg umgeleitet.

Aufgrund des A7-Ausbaus ergeben sich immer wieder Beeinträchtigungen für den An- und Abreiseverkehrs des Flughafens Hamburg. Aktuelle Informationen zu den Bauarbeiten sowie den Auswirkungen auf die Flughafen-Zufahrt sind im Internet unter www.hamburg-airport.de im Bereich Parken und Anreise/Anfahrt über die A7.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben