Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Aus dem Hotel Ukraina wird das Radisson Royal Hotel

Die Rezidor Hotel Group kündigt das Radisson Royal Hotel, Moscow an. Das zurzeit
unter dem Namen „Hotel Ukraina“ bekannte Hotel ist eines der berühmtesten
Wahrzeichen Moskaus und wird bereits jetzt als ein neues Flaggschiff für Radisson in
der russischen Hauptstadt gehandelt. Gegenwärtig wird das Radisson Royal Hotel mit
seinen 507 Zimmern und 38 Apartments umfassend renoviert. Die Eröffnung ist für den
1. Dezember 2009 vorgesehen.

„Dieses Hotel stellt einen weiteren Meilenstein in unserer Geschichte dar“, so Kurt
Ritter, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Rezidor. „Rezidor mit seiner internationalen
Vorreiterrolle auf dem russischen Hotelmarkt ist heute der führende internationale
Hotelbetreiber in Russland und den ehemaligen GUS-Staaten. Mit diesem neuen Betrieb
verfügen wir nun über eine weitere Schlüsselimmobilie in Moskau – und zugleich über eines
der bemerkenswertesten Hotelgebäude in Europa. Der Eigentümer und die an der
Renovierung beteiligten Partner legen eine außerordentliche Professionalität und
Qualitätsausrichtung an den Tag, was wir sehr schätzen.“

„Wir haben uns für die Rezidor Hotel Group als langfristigen Partner entschieden, um
unser Hauptziel zu erreichen: die Umwandlung des ‚The Ukraina Hotel‘ in ein Haus der
Spitzenklasse, wohl das beste in Moskau, während gleichzeitig das einzigartige Flair dieses
historischen Bauwerks erhalten bleibt. Wir sind davon überzeugt, dass das Rezidor-Team,
sowohl was das Management als auch den Service betrifft, Überragendes leisten und dadurch
weitere Reisende in unsere Hauptstadt locken wird. Zudem werden auch die Einwohner
Moskaus eingeladen sein, das Hotel neu zu entdecken“, fügt Alexei Mikuschko, General
Director des JSC Ukraina Hotels hinzu.

Das Radisson Royal Hotel, Moscow liegt inmitten des Stadtzentrums an einer Biegung
des Flusses Moskwa, an der Kreuzung des Kutusowskij Prospekt und der Novij Arbat Avenue,
zwei der bedeutendsten Verkehrsstraßen der Stadt. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind nur
wenige Gehminuten vom Hotel entfernt, wie z. B. das Regierungsgebäude der Russischen
Föderation (das russische Weiße Haus) oder das Außenministerium. Der an den Kreml
grenzende Rote Platz ist vom Hotel aus leicht zu erreichen, das zudem gut an Moskaus
internationalen Flughafen angebunden ist. Über den nur wenige hundert Meter entfernten
Hauptbahnhof gelangt man problemlos zum Flughafen Moskau-Wnukowo.



Das Hotel ist Teil der legendären „Sieben Schwestern“, den nach einer Idee von Stalin
entworfenen sowjetischen Wolkenkratzern, die zwischen 1949 und 1957 im neoklassizistischen
Stil erbaut wurden. Das von den führenden sowjetischen Architekten Arkadij
Mordwinow und Wjatscheslaw Oltarschewskij entworfene monumentale Gebäude hat 34
Stockwerke und ist 206 Meter hoch (einschließlich einer 73 Meter hohen Spitze) – das größte
europäische Hotel seiner Zeit. Um solch ein beeindruckendes Projekt möglich machen zu
können, studierten sowjetische Architekten die Ingenieurstechniken, die für die Errichtung der
Wolkenkratzer in Manhattan eingesetzt wurden. Insgesamt waren 2.000 Architekten,
Ingenieure und Handwerker an der Planung dieses grandiosen Projekts beteiligt. Ab Ende der
50er Jahre wurden ausschließlich die angesehensten Bürger und Gäste der Sowjetunion
während eines Besuchs in Moskau mit Übernachtungen im Hotel „belohnt“.

Das klassische und elegante Interieur wird gerade renoviert und mit modernsten
Technologien ausgestattet. Alle 507 Zimmer und Suiten sowie die für längere Aufenthalte
vorgesehenen 38 möblierten Apartments mit Kitchenette werden eine Vielzahl besonderer – für
Radisson typische – Serviceleistungen beinhalten, wie z. B. einen kostenlosen
Hochgeschwindigkeitsinternetzugang. Die Zimmer verfügen über eine durchschnittliche Größe
von 35 m², die Suiten sind zwischen 50 und 260 m² groß. Ein weiteres Highlight ist die
Kunstsammlung des Hotels mit ca. 1.000 Originalgemälden der berühmtesten Künstler aus der
Zeit des sowjetischen Realismus. Ergänzt wird diese einzigartige Kunstsammlung durch
verschiedene imposante Wandmalereien und Deckenfresken in den öffentlichen Bereichen.



Das Radisson Royal Hotel, Moscow wird über vier Restaurants verfügen: ein
Frühstücksrestaurant, ein russisches Restaurant, ein Gourmetrestaurant mit Sommerterrasse,
das unter der Leitung des namhaften russischen Gastronoms Arkadij Nowikow französische
Haute-Cuisine und asiatische Speisen anbietet, sowie eine weitere Einrichtung im 30. und 31.
Stock, die ein italienisches Feinschmeckerrestaurant und ein anspruchsvolles japanisches
Restaurant beherbergt. Die Bar im 31. Stock mit ihrem atemberaubenden Ausblick über die
Stadt ist wie geschaffen dafür, die Moskauer In-Location schlechthin zu werden.

Für Tagungen und Konferenzen hält das Hotel ein hochmodernes Konferenzzentrum
für bis zu 1.000 Gäste bereit, das über neun Konferenzräume, einen Ballsaal mit fast 450 m²,
ein Business-Center und eine Bibliothek verfügt. Das Radisson Royal Wellness Center & SPA
wird sich über eine Gesamtfläche von 4.000 m² erstrecken und ein 50-m-Schwimmbecken mit
sechs Bahnen, Whirlpools, ein türkisches Bad, eine finnische Sauna, ausgedehnte
Fitnesseinrichtungen, ein Spa und einen Kid’s Club beinhalten. In der Luxusboutiquen-Galerie
werden Geschäfte erstklassige Mode- und Schmuckmarken anbieten, und eigens für das Hotel
wurden fünf Flusskreuzfahrtschiffe der Spitzenklasse mit Restaurant entworfen, die den
Gästen die einzigartige Gelegenheit einer kulinarischen Bootsfahrt im Herzen Moskaus
ermöglichen werden.

www.rezidor.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben