Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Auf den beiden Mittelmeerinseln wurde auf Euro umgestellt

Als vierzehntes und fünfzehntes Land haben Malta und Zypern ihre Währung auf Euro umgestellt.
Die Gemeinschaftswährung wurde zum Jahreswechsel eingeführt.
Ein Euro entspricht 0,59 zyprischen Pfund (CYP) bzw. 0,43 maltesischen Lira (MTL).
Zur Eurozone gehören Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederland, Österreich, Portugal, Slowenien und Spanien. Die Slowakei könnte als nächstes Land den Euro einführen.

In Andorra, im Kosovo und in Montenegro kann ebenfalls mit dem Euro bezahlt werden. Diese Länder haben die Gemeinschaftswährung einseitig als Zahlungsmittel erklärt.
Weitere Länder akzeptieren den Euro neben ihrer eigenen Währung.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben