Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

AUF DEM WEG ZUR STARKEN MARKE

ERSTES SYMPOSIUM DES TRAVEL INDUSTRY CLUBS – GEMEINSAME VERANSTALTUNG MIT MEDIENPARTNER HORIZONT
Markenstärkung, Strategie und Kreativität für die Reiseindustrie: Das Thema Werbung steht im Mittelpunkt des ersten Symposiums des Travel Industry Club. Unter dem Motto „Auf dem Weg zur starken Marke – Gute Werbung muss nicht teuer sein“ lädt der Wirtschaftsclub der deutschen Reiseindustrie am 18. Mai 2006 zu einem Werbegipfel nach Frankfurt ein.

Mit rund 2,5 Millionen Arbeitsplätzen und einem generierten Umsatz in der Größenordnung zwischen 140 und 160 Milliarden Euro zählt die Reiseindustrie in Deutschland zweifellos zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen im Land. Der hohe Stellenwert in der Volkswirtschaft spiegelt sich jedoch nicht unbedingt in der öffentlichen Wahrnehmung und den Werbeanstrengungen für das Produkt Urlaub und Reisen wieder. Mit diesem Phänomen beschäftigt sich der Travel Industry Club auf seinem ersten Symposium.

In Kooperation mit seinem Medienpartner HORIZONT – Fachzeitung für Marketing, Werbung und Medien – hat der Travel Industry Club eine hochkarätige Gruppe an Experten für den Gipfel gewinnen können. Amir Kassaei, CCO der DDB Group Germany referiert zum Thema „Kreativer Ansatz“, Oliver Klein, Geschäftsführer cherrypicker, gibt Tipps bei der Auswahl des richtigen Agenturpartners. Domenic Veken, Geschäftsführer Strategie der Werbeagentur Kolle Rebbe, beleuchtet den strategischen Ansatz und Steffen Weidemann, Partner bei Roland Berger Strategy Consultant, erläutert die Thesen zur Stärke der Marken. Bärbel Unckrich, Redakteurin von HORIZONT, übernimmt die Moderation.

Dirk Bremer, President des Travel Industry Clubs: „Eine starke Marke ist auch für Unternehmen aus der Reiseindustrie höchstes Ziel. Werbung dabei finanzierbar und effizient zu gestalten, die richtige Kundenansprache und Distributionskanäle zu definieren, sind die Herausforderungen, der sich die gesamte Industrie stellen muss. Den strategischen wie kreativen Ansatz mit Investment und Cost Controlling in Einsatz zu bringen, ist der Drahtseilakt.“ Der Travel Industry Club möchte mit seinem ersten Symposium als unabhängiger Wirtschaftsclub und Netzwerkplattform von Entscheidern der Privat- und Geschäftsreiseindustrie die Werbung als eine der Schlüsselthemen der Industrie in den Fokus stellen.



Das Symposium „Auf dem Weg zur starken Marke – Gute Werbung muss nicht teuer sein“ findet statt am 18. Mai 2006 zwischen 15.00 und 18.00 Uhr. Nach der Podiumsveranstaltung im InterContinental Hotel Frankfurt treffen sich die Mitglieder und Gäste bis 19.30 Uhr zum Networking. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Mitglieder des Travel Industry Clubs kostenfrei, Gäste zahlen einen Kostenbeitrag in Höhe von 100 Euro. Neben der Veranstaltung sind Snacks und Tagungsgetränke im Preis inbegriffen. Anmeldung und weitere Informationen über das Internet unter der Adresse www.travelindustryclub.de. Weitere Symposien sind in Vorbereitung mit den Themen „Risiken & Reisen“ am 28. Juni 2006 und „Trends & Reisen“ am 25. September 2006 – wiederum in Frankfurt.



Der Travel Industry Club versteht sich als – von den bestehenden Verbänden unabhängige – Netzwerk-Plattform von Führungskräften und Entscheidern in der Reiseindustrie, die durch ihr persönliches Engagement dazu beitragen möchten, die öffentlichen Darstellung des Wirtschaftsbereiches „Privat- und Geschäftsreisen“ zu verbessern.

Zu den Initiativen des Wirtschaftsclubs gehören die Verleihung des „Best Practice Awards“ und des „Medienpreises der deutschen Reiseindustrie“ zum Auftakt der Internationalen Tourismus-Börse ITB Berlin. Am Vorabend der ITB Berlin 2006 hatte die Deutsche Lufthansa am 7. März 2006 den „Best Practice Award“ aus den Händen von Dagmar Wöhrl, Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, für die Konzeption und erfolgreiche Umsetzung der First Class Lounge am Frankfurter Flughafen erhalten. Mit dem „Medienpreis der deutschen Reiseindustrie“ hatte der Travel Industry Club die Redakteurin Jenny Genger von der Financial Times Deutschland ausgezeichnet.

www.travelindustryclub.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN