Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Audi A6, VW Passat und Volvo V 70 sind die Gewinner

Deutschlands Handwerksunternehmer wählen den Chef Kombi des Jahres.


Deutsche Handwerksunternehmer fahren gerne Kombi, und am liebsten
den Audi A6 Avant, den VW Passat Variant und den Volvo V 70. Denn das
sind die Sieger bei der Wahl zum Chef Kombi 2007, bei der über 1000
Leser der Deutschen Handwerks Zeitung und von handwerk magazin, den
zwei führenden Wirtschaftstiteln im Mittelstand/Handwerk, abgestimmt
haben.



In der Kategorie Oberklasse gewann der Audi A6 Avant vor
Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell und BMW 5er Touring. In der Kategorie
Mittelklasse belegte der VW Passat Variant Platz eins vor Audi A4
Avant und Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell. Die Importwertung gewann
der Volvo V 70 vor Skoda Oktavia Kombi und Toyota Avensis Combi.



Zum Auftakt der Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig
überreichte Verleger Alexander Holzmann (Deutsche Handwerks Zeitung
und handwerk magazin) den Siegern je eine Skulptur in Form des
Wettbewerbs-Logos sowie eine Urkunde.



Hans-Joachim Radde, Leiter Marketing Deutschland bei Audi, freute
sich über die Preise, „die uns von der für uns sehr wichtigen
Zielgruppe der selbständigen Handwerksunternehmer verliehen wurden“.
Audi sei eine weltweit erfolgreiche Premiummarke und speziell im
Segment der Kombis seit Jahren führend. „Wir kombinieren erfolgreich
Funktionalität und Design, das drücken wir schon mit dem Werbeslogan
‚Schöne Kombis heißen Avant‘ aus“, so Radde.


„Es freut uns, dass wir in der sehr anspruchsvollen Zielgruppe der
Handwerker diesen Preis und damit das Vertrauen auch in diesem Jahr
wieder bekommen haben. Die Auszeichnung ist Anerkennung und Ansporn
für uns, weiterhin dafür zu sorgen, dass unsere Produkte auch den
Anforderungen des gewerblichen Marktes Rechnung tragen“, sagte Frank
Oborny, Leiter Großkunden und Sonderzielgruppen bei Volkswagen.
Volvo-Geschäftsführer Thomas Vieweg erklärte: „Das Ergebnis ist
einmal mehr ein Beleg für die hohe Akzeptanz unserer Modelle unter
den deutschen Autofahrern und auch ein Beweis für die
Ausnahmestellung von Volvo unter den Importeuren.“



In der begleitenden Marktstudie haben die über 1000 Teilnehmer bei
der Wahl des Chef Kombi 2007 auch interessante Informationen
geliefert. So planen 27,6 Prozent eine Fahrzeug-Neuanschaffung in den
nächsten sechs Monaten, in den nächsten 24 Monaten sind es sogar 37,7
Prozent.



Bevorzugte Fahrzeugart ist mit 68,5 Prozent eindeutig der Kombi,
den 79,3 Prozent sowohl geschäftlich als auch privat nutzen.

Quelle: Holzmann Verlag





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben