Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Auch Hersteller Bombardier empfiehlt normalen Flugbetrieb

Die gesamte Dash 8-400 Flotte der Austrian Airlines Group ist bereits nach dem Zwischenfall bei der SAS Mitte September als Vorsichtsmaßnahme genauestens geprüft und nach abgeschlossenem Inspektionsprogramm wieder in den Liniendienst gestellt worden.

Nach einem neuerlichen Zwischenfall einer Turboprop der Type Dash 8-400 bei der skandinavischen Fluglinie SAS erklärt Austrian Vorstandsvorsitzender Mag. Alfred Ötsch: “Nach derzeitiger Erkenntnis ist das Vertrauen in die Dash 8-400 Flotte ungebrochen, zumal wir mit dieser Flotte rund 116.000 Starts und Landungen problemlos durchgeführt haben. Die Dash
8-400 hat sich als sehr zuverlässige und sichere Turboprop erwiesen. Da Sicherheit oberste Priorität hat, werden all unsere Flugzeuge laufend genauestens überprüft und gewartet. Bei unserer Dash 8-400 Flotte gab es keine derartigen Vorfälle wie sie leider bei der SAS zu finden sind.“

Bei der Austrian Airlines Group sind 10 Dash 8-400 im Einsatz. Alle Flüge werden plangemäß durchgeführt. Es werden selbstverständlich alle Anweisungen der für die Zulassung des Flugzeuges zuständigen Behörde Transport Canada und des Flugzeugherstellers Bombardier strikt befolgt. Derzeit empfiehlt der Hersteller Bombardier den normalen Flugbetrieb.

www.austrian.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben