Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Attraktive Einführungspreise ab 439 Euro

Für 439 Euro vom Süden Deutschlands nach Big Apple: Emirates und die dba verbinden mit attraktiven Zubringerflügen Stuttgart und München mit dem New Yorker JFK Airport. Die dba bringt Geschäfts- und Urlaubsreisende aus den beiden Landeshauptstädten nach Hamburg. Von dort fliegt die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft Emirates seit dem 29. Oktober 2006 täglich nonstop in die Metropole am Hudson River. Erstmals können Reisende damit auch von Europa aus mit Emirates nach Nordamerika fliegen.

Das Ticket für einen Flug von Stuttgart oder München nach New York in der Economy Class gibt es schon ab 439 Euro, in der Business Class fliegt man ab 1734 Euro, inklusive derzeitiger Steuern und Gebühren. Über New York hinaus bieten renommierte Partner-Fluggesellschaften wie American Airlines oder Delta Air Lines Anschlüsse zu allen wichtigen Zielen in den USA, wie nach Los Angeles oder Las Vegas ab 644 Euro, nach Boston ab 494 Euro oder Washington ab 514 Euro, alles inklusive Steuern und Gebühren. Die Preise gelten bis 30. November 2006, der Reisezeitraum ist bis Ende Februar 2007. Für die Weihnachtsfeiertage bestehen gesonderte Konditionen.

Der Zubringerflug der dba verlässt München täglich um 11.45 Uhr und erreicht Hamburg um 13.05 Uhr. Ab Stuttgart fliegt die dba täglich um 11.45 Uhr nach Hamburg, wo sie um 13 Uhr ankommt. Emirates fliegt täglich um 14.40 Uhr weiter nach New York, wo die Maschine um 17.30 Uhr landet. Zurück geht es vom JFK Airport um 23.15 Uhr, Ankunft ist um 13.05 Uhr in Hamburg. Von dort erreichen Passagiere nach München den dba-Flug um 14.20 Uhr, wo sie um 15:40 Uhr ankommen. Nach Stuttgart fliegt die dba um 14:50 Uhr, Ankunft ist um 16:05 Uhr.

Emirates ist eine der am stärksten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Bis zum Jahre 2010 wird Emirates über 100 Destinationen bedienen und die Flotte der Gesellschaft wird von derzeit 97 auf über 150 Maschinen anwachsen. Mit 45 festbestellten Jets vom Typ Airbus A380 ist Emirates der größte Kunde des neuen Superjumbos. Emirates ist die weltweit drittprofitabelste Airline und gehört zu den 20 größten Fluggesellschaften der Welt. Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft fliegt 85 Städte in 57 Ländern an. In Deutschland bietet Emirates täglich jeweils zwei Nonstop-Linienflugverbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf und eine tägliche Nonstop-Linienverbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Seit dem 29. Oktober 2006 fliegt Emirates zusätzlich täglich nonstop von Hamburg nach New York.

Emirates





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben