Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Asiatische Low Cost Fluggesellschaften wollen enger zusammenarbeiten

In Asien entsteht die erste Allianz von Billigfliegern. Jetstar und AirAsia haben bekannt gegeben, dass sie in Zukunft in einigen Bereichen enger zusammenarbeiten wollen, um weiter die Kosten zu senken was sich letztendlich in günstigeren Tarifen widerspiegeln soll.

Ein Punkt der Vereinbarung ist die gemeinsame Spezifikation der nächsten Generation von Flugzeugen, welche am besten auf die Bedürfnisse der „Low-Fare-Kunden“ zugeschnitten sind. Beide Airlines wollen die Möglichkeit der gemeinsamen Beschaffung von Flugzeugen prüfen.

Die von Qantas Airways Chief Executive Officer Alan Joyce, Jetstar Chief Executive Officer Bruce Buchanan und AirAsia Group Chief Executive Officer Datuk Seri Tony Fernandes in Sydney getroffene Vereinbarung umfast die Entwicklung der Zusammenarbeit in folgenden Bereichen:


– Zukünftige Flottenspezifikation

– Gemeinsame Passagier- und Vorfelddienste an Flughäfen

– Gemeinsame Beschaffung und Austausch von Flugzeugteilen, Flugzeugkomponenten und Ersatzteilen

– Zusammenarbeit im Bereich: Engineering und Instandhaltung Lieferungen und Leistungen

– Gegenseitige Vereinbarung im Bereich Fluggastbeförderung in den jeweiligen Netzen der beiden Fluggesellschaften

AirAsia Group CEO Tony Fernandes bezeichnete das Abkommen als einen weiteren Schritt in der Strategie der Fluggesellschaft, ihre weltweite Führungsposition als Billigflieger zu erhalten.
„AirAsia ist der festen Überzeugung, dass die strategische Partnerschaft dazu beitragen wird, die Position als die günstigste Low-Cost-Airline der Welt zu erhalten und das trotz steigender Kosten im Zusammenhang mit der jüngsten Erholung der Weltwirtschaft“, sagte Tony Fernandes. „Es ist enorm wichtig für uns, unsere Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Das ist die Voraussetzung für günstige Tarife die unsere Passagiere so an uns schätzen und auch weiter schätzen sollen. Eine strategische Vereinbarung mit Jetstar auf der Basis operativer Synergien ist eine logische Weiterentwicklung für uns.“, so der AirAsia Group CEO weiter.

Quelle: www.eturbonews.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN