Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Argentinische Starköche zu Besuch im Baur au Lac

In Argentinien sind sie längst grosse Stars und auch international werden sie gefeiert – die „10 Manos“ (10 Hände). Sie gehören zu den fünf renommierten Gastköchen, die am Dienstag, den 20. März 2018 ihr Können im Rive Gauche Restaurant des Baur au Lac unter Beweis stellen. Zu ihnen zählen unter anderem Mauro Colagreco vom französischen Restaurant Mirazur in Menton/Frankreich (2 Michelin Sterne), welches Platz 4 der 50 besten Restaurants weltweit einnimmt, Starkoch Guido Tassi aus dem Restaurant Restó in Argentinien (in der San Pellegrino Liste der 50 besten Restaurants Lateinamerikas), die beste Sommelière, Paz Levinson und der beste Barman, Tato Giovannoni. Gemeinsam serviert das Quintett ein besonderes Menü mit korrespondierenden Getränken. Beide Köche zählen zu den grossen Talenten der argentinischen Spitzengastronomie.

Guido Tassi verdiente sich seine Sporen unter anderem im legendären Llao-Llao in Bariloche in Patagonien (Leading Hotels of the World), dem Marriott Plaza in Buenos Aires und dem weltberühmten Franzosen Michel Bras (3 Sterne Michelin). Seine wöchentliche Kochsendung „kilometro 0“ ist beim argentinischen Publikum äusserst beliebt.

Mauro Cologreco ist Argentinier mit italienischen Wurzeln und Küchenchef und Inhaber des Restaurant Mirazur in Menton an der Côte d’Azur. Er begann seine Ausbildung in der Schule Gato Dumas in Buenos Aires und arbeitete dann einige Jahre in den bekanntesten Restaurants, darunter das Catalinas, Rey Castro, Mairani und Azul Profundo. Nach weiteren Stationen bei Bernard Loiseau in Frankreich, Alain Passard im Arpège in Paris und Alain Ducasse im Hotel Plaza Athénée, liess er sich in Menton im Mirazur nieder. Ein Jahr später folgte der erste Michelin-Stern. 2009 wurde das Mirazur ganz offiziell zu einem der besten Restaurants der Welt gekürt und in die San Pellegrino-Liste der 50 besten Restaurants aufgenommen. Im selben Jahr wurde Mauro Colagreco ausserdem vom renommierten GaultMillau-Guide zum ‚Koch des Jahres‘ ernannt und galt als erster nicht-französischer Koch, dem dieser Titel verliehen wurde. Es folgten der zweite Michelin-Stern sowie unter anderem die Ernennung Grand Chef Relais & Châteaux.

Argentinische Starköche zu Besuch im Baur au Lac

Das Arrangement zum Event „10 Manos“ inklusive 5-Gänge Menü, korrespondierender Weine, Wasser, Kaffee oder Tee und einem Apéro, wird vom Baur au Lac für CHF 195 pro Person angeboten. Für ein authentisches argentinisches Feeling sorgt zudem eine 3-köpfige Band sowie verschiedene Tanzeinlagen eines Showtanz-Paares.

Fuego y pasión
Für die Gäste des Rive Gauche Restaurants heisst es nach dem 20. März 2018 auf keinen Fall „Ade Argentinien“, denn Koch Guido Tasso wird bis zum 24. März den Flair Argentiniens verlängern und zusätzlich zum regulären Speisenangebot im Rive Gauche ein spezielles argentinisches 5-Gänge-Menü mit einigen Finessen anbieten. Das Degustationsmenü steht Connoisseuren für CHF 120 pro Person, wahlweise mit Weinbegleitung zu CHF 190 pro Person, zur Verfügung.

Die Marke Gustofestival steht für kulinarische Inszenierungen und den Lifestyle „Bon Vivant“. Das diesjährige Gustofestival „Fuego y pasión“ wird noch bis zum November 2018 an verschiedenen Standorten in der Schweiz Kulinarik und Kultur kunstvoll präsentieren.

Direktlinks zu den Events:
10 Manos: www.agauche.ch/10manos
Fuego y Pasión: www.agauche.ch/fuegoypasion
Link zum Gustofestival: www.gustofestival-zuerich.ch

Mehr Informationen zum Event und Reservierungsmöglichkeiten unter www.agauche.ch oder telefonisch unter +41 44 220 50 60.

Über das Rive Gauche:
Fine casual dining im Restaurant Rive Gauche, einem spannenden Ensemble aus trendigem Restaurant und Bar in puristischem und dennoch sinnlichem Design. Der ideale Ort, auch dem jungen, aufgeschlossenen Zürcher Publikum zu begegnen. Mit Hingabe und Kreativität widmen sich Olivier Rais und seine Küchenbrigade neben exquisiten Fleisch- und Fischkreationen auch dem Trend zu vegetarischer und veganer Ernährung. Getreu dem Motto «Meat our Veggies».

Über das Baur au Lac:
Seit über 170 Jahren verdankt das Baur au Lac seine Spitzenstellung in der internationalen Luxushotellerie dem Anspruch seiner Gäste. Seine Lage mit eigenem Park und Blick über den Zürichsee sowie auf die Alpen ist einzigartig. Dabei sind das Bankenzentrum am Paradeplatz und die berühmte Shoppingmeile «Bahnhofstrasse» nur wenige Gehminuten entfernt. Das Hotel bietet 119 Zimmer inklusive 27 Junior Suiten und 18 Suiten, alle im Art-Déco-Stil, dem opulenten Stil von Louis XVI oder English Regency kombiniert mit zeitgemässen Elementen und exklusiven französischen, italienischen und englischen Stoffen. Die legendäre Hotelhalle „Le Hall“ erstrahlt nach aufwändiger Neugestaltung und Restauration in neuem „retro“ Glanz. Das Designkonzept ist eine Hommage an die wahrhaft legendäre Hotelhalle und die verschiedenen Stilepochen, die sie durchlebte. Auch die Gastronomie des Baur au Lac zählt zu den exklusivsten der Stadt. Eine ausgezeichnete Küche erwartet Gäste im Sternerestaurant Pavillon, welcher von GaultMillau mit 18 Punkten bewertet wurde und Küchenchef Laurent Eperon mit dem Titel „Aufsteiger des Jahres“ kürte. Weitere Informationen unter www.bauraulac.ch





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben