Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Anpassung der Flottenstruktur an die operativen Erfordernisse

Air Berlin hat in Übereinstimmung mit dem Flugzeughersteller Boeing den veränderten Marktbedingungen sowie den operativen Verhältnissen der Airline Rechnung getragen und sich über eine Optimierung des Orderbuchs verständigt.

Die Übereinkunft sieht vor, dass Air Berlin das Orderbuch für die Boeing 787 von 25 auf 15 feste Bestellungen und die Anzahl der Optionen von zehn auf fünf reduziert. Die Reduzierung der Bestellungen um zehn Flugzeuge hat einen derzeitigen Listenpreisgegenwert von rund 1,7 Milliarden Dollar. Die Vereinbarung sieht weiter vor, dass sich beide Partner auf eine Verschiebung der Bestellung von 9 Flugzeugen des Typs Boeing 737 nach 2015 verständigt haben. Diese Auslieferung war ursprünglich für 2010 beziehungsweise 2011 geplant.

Air Berlin





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben