Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Anonymer Quality Check des Fachmagazins „Top hotel“ offenbart zum Teil große Schwächen

Der jüngste Hoteltest von „Top hotel“ im Ritz London überraschte selbst erfahrene Hotelexperten, denn der anonyme Qualitätscheck des erfahrenen Hoteltesters fiel mit der Gesamtnote „Befriedigend“ unerwartet negativ für das „Leading Hotel of the World“ aus. „Welch ein Juwel könnte das Ritz in London sein, doch verwandeln es viele Mitarbeiter in Tand“, so das Fazit.

Besonders enttäuschte den Hoteltester das Gästezimmer: muffig, Unrat unter dem Bett und einige Ärgernisse mehr. „Der Blick hinter die Fassade zeigt nicht nur Kratzer, sondern gewaltige Risse, wie vor allem das Gästezimmer 105 offenbarte“, so der Testreport. „Außerdem herrscht an vielen Stellen ein Schlendrian, der viel zu oft an Schlamperei grenzt. Das Housekeeping ist dafür nicht das einzige Beispiel. Ein Großteil der männlichen Angestellten muss noch lernen, dass eine Uniform allein noch keinen guten Auftritt garantiert.“

Aber es gibt auch positive Nachrichten aus dem Ritz: So erhielt die telefonische Reservierung ein „Sehr gut“ und auch das Gourmetrestaurant „Ritz“ konnte beim Tester punkten. Dem gegenüber stehen allerdings einige Negativbeispiele wie das Frühstücksbuffet oder das Etagenfrühstück – beides wurde mit „Mangelhaft“ bewertet.



Die Enttäuschung des Hoteltesters war groß, denn als Gesamturteil war für dieses elitäre und ebenso kostspielige Haus ein „Sehr gut“ erwartet worden. „Dass stattdessen ausgerechnet und lediglich die öffentlichen Toiletten mit der Bestnote ,Weltklasse‘ bewertet werden können, bedarf keines weiteren Kommentars.“



Die Testergebnisse im Überblick: (max. 100 Punkte je Kriterium)



Reservierung – 91

Check-in – 47

Zimmer 105 – 14

Bad – 67

Messagetransfer – 84

Roomservice – 38

Afternoon Tea – 41

Frühstücksbuffet – 21

„Restaurant Ritz“ – 80

„Rivoli Bar“ – 40

Bankett – 89

Etagenfrühstück – 37

Housekeeping – 32

Sicherheitsaspekte – 80

Flure/Aufzüge/Treppen – 96

Außenbereich – 60

Wellness/Fitness – 41

Schuhputzservice – 84

Check-out – 31

Lost & Found – 81

Gesamteindruck – 52 (100-81 sehr gut; 80-61 gut; 60-41 befriedigend; 40-21 mangelhaft; 20-0 ungenügend)

Der ausführliche Testbericht erscheint in der Ausgabe April von „Top hotel“ und kann auch in der Onlineausgabe unter www.tophotel.de eingesehen werden. Die Servicechecks werden stets anonym und auf eigene Rechnung durchgeführt. Die Berichte dienen der konstruktiven Kritik und genießen im internationalen Hotelmanagement und bei Branchenexperten ein hohes Ansehen. Zuletzt im Test waren das The Westin Leipzig (58 von max. 100 Punkten), Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt (36 Punkte), Hotel Fährhaus Sylt (67 Punkte) und Vila Vita Hotel & Rosenpark Marburg (62 Punkte).

„Top hotel“ ist die renommierte Fachzeitschrift für das Hotelmanagement in Deutschland. Das Magazin erscheint zehn Mal im Jahr im Freizeit-Verlag Landsberg, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB). Die verbreitete Auflage beträgt rund 20.000 Exemplare. Im Verbund mit dem VHB-Tochterunternehmen Lebensmittel Praxis Verlag (LPV) erscheinen u.a. auch „Die KÜCHE“, „Catering inside“, „Convenience Shop“ und „Lebensmittel Praxis“.

Weitere Informationen: www.tophotel.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben