Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Anlaufstelle für Reisende stellt zum 30. November die Arbeit ein

Die Arbeit der Schlichtungsstelle Mobilität beim Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) wird zum 30. November 2009 enden. In einem entsprechenden Schreiben hat das Bundesverbraucherschutzministerium dem VCD mitgeteilt, dass es die Schlichtungsstelle nicht über das Ende der Projektlaufzeit hinaus fördern wird. Das Ministerium stehe allerdings „mit der Deutschen Bahn AG über die Fortsetzung der Arbeit der Schlichtungsstelle in einer anderen rechtlichen Konstruktion im Gespräch“. Der VCD bedauert die Entscheidung, begrüßt aber, dass es auch künftig eine außergerichtliche Schlichtung im Öffentlichen Verkehr geben soll. Dies wird voraussichtlich mit dem heutigen Bundesratsbeschluss zum Fahrgastrechtegesetz besiegelt.

Michael Gehrmann, VCD-Bundesvorsitzender: „Die Schlichtungsstelle Mobilität leistet seit fünf Jahren erfolgreiche Arbeit beim VCD. Mehr als 12 000 Anfragen vor allem von Bahn- und Flugreisenden wurden bis heute bearbeitet und Konflikte in den allermeisten Fällen für Reisende und Verkehrsunternehmen gleichermaßen zufriedenstellend gelöst. Diese für die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs äußerst wichtige Arbeit muss fortgeführt werden. Wichtig dabei ist, dass auch die neue Schlichtungsstelle neutral, unabhängig, transparent und effizient arbeitet, so wie es die EU empfiehlt.“

Die Schlichtungsstelle Mobilität arbeitet seit dem 1. Dezember 2004 verkehrsträgerübergreifend unter dem Dach des VCD. Sie gibt Reisenden Hilfestellung bei Problemen im öffentlichen Fernverkehr und führt im Streitfall eine außergerichtliche Lösung herbei. 68 Prozent der Anfragen von Reisenden beziehen sich auf den Verkehrsträger Flugzeug, 30 Prozent auf die Bahn sowie je 0,5 Prozent auf Schiff und Bus. Rund ein Viertel der Anfragen mündet in ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren. Die Schlichtungsvorschläge werden von der Bahn zu etwa 85 Prozent und von den Flugunternehmen zu etwa 45 Prozent angenommen.

www.vcd.org





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben