Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

ANA startet neue Direktverbindung

Der Flughafen München ist um eine attraktive Langstreckenverbindung reicher: ANA hob gestern Abend erstmals im Erdinger Moos Richtung Tokio ab. Die Verbindung wird künftig täglich bedient, der japanische Carrier startet jeweils um 20.55 Uhr zu einem Nachtflug.

Für den über elfstündigen Flug kommt ein Langstreckenjet vom Typ Boeing 777-300 ER (für „Extended Range“) zum Einsatz. Er ist bei ANA mit vier Klassen ausgestattet: Economy, Premium Economy, Business und First Class. Mit nur 247 Sitzplätzen in diesem Fluggerät liegt die Fluggesellschaft deutlich unter dem Durchschnitt – das bedeutet mehr Platz für die Passagiere aller Klassen. In den nächsten Monaten wird der Star Alliance Partner auch auf der neuen Strecke sein neues Produkt „Inspiration of Japan“ einsetzen. Dann ist dasselbe Flugzeug mit nur noch 212 Sitzen bestückt – Passagiere in der First Class finden kabinenähnliche Separees mit viel Platz und Privatsphäre, und die Business Class Sessel können zu einem komplett ebenen Bett verstellt werden. Auch Passagiere in der Premium Economy und der Economy Class haben mehr Platz als bei jeder anderen Fluggesellschaft.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben