Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

ANA bringt ihre Hotels in ein Joint Venture mit der InterContinental Hotels Group ein und bietet über 12.000 Zimmer im weltweit zweitgrößten Hotelmarkt

ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, und die InterContinental Hotels Group (IHG) bündeln ihre Kräfte in Japan, dem weltweit zweitgrößten Hotelmarkt. Beide Unternehmen gründen gemeinsam ein Joint Venture mit dem Namen IHG ANA Hotels Group Japan. Das Joint Venture startet bereits zum 1. Dezember 2006 und umfasst zunächst 13 Hotels mit einer Kapazität von insgesamt fast 5.000 Zimmern, die ANA in Japan besitzt oder geleast hat.
Diese Hotels werden einer der drei neuen Marken ANA-InterContinental, ANA-Crowne Plaza oder ANA-Holiday Inn zugeordnet. Das Rebranding der Hotels beginnt im April kommenden Jahres mit dem Flaggschiff der ANA-Hotels, dem traditionsreichen ANA Hotel Tokyo. Die weiteren zwölf Häuser folgen in den kommenden anderthalb Jahren.
Das Joint Venture ist das Ergebnis einer intensiven Partnersuche für die ANA-Hotels: Ein Strategie-Ziel der Fluggesellschaft ist es, Randbereiche ihrer Aktivitäten auszugliedern und sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Die InterContinental Hotels Group, nach Anzahl der Zimmer weltweiter Marktführer, ist mit ihrem Markenportfolio und ihren hohen Qualitätsstandards der ideale Partner für die ANA-Hotels mit einer exzellenten Reputation im japanischen Markt. In der neuen Konstellation will die IHG ANA Hotels Group Japan ihre Marktstellung in Japan weiter ausbauen und neue Märkte entwickeln – beispielsweise in Richtung China.
Neben den 13 Hotels, die die Kooperation bereits aktuell umfasst, könnten auch 18 weitere Häuser mit insgesamt mehr als 4.000 Zimmern bald unter der Führung der IHG ANA Hotels Group Japan stehen: Sie werden derzeit von ANA im Rahmen von Management-Verträgen, Franchises oder Marketingvereinbarungen betreut und können sich dem Joint Venture anschließen. Gemeinsam mit den elf eigenen Häusern der IHG in Japan würde sich damit ein Verbund aus 42 Hotels mit einem Angebot von mehr als 12.000 Zimmern auf dem japanischen Markt ergeben.
Das Management beider Unternehmen sieht hervorragende Perspektiven für das Joint Venture auf dem japanischen Markt. „Mit der Kooperation sind wir einen großen Schritt bei der Weiterentwicklung unserer Marke in Richtung Asien vorangekommen“, erklärte Andrew Cosslett, CEO der InterContinental Hotels Group. „Wir werden IHG ANA Hotels Group gemeinsam zum führenden Hotelanbieter des Landes weiterentwickeln.“
„Ein großer Tag für die ANA-Hotels!“, zeigt sich auch Mineo Yamamoto, President and CEO der ANA, begeistert. „Gemeinsam mit der InterContinental Hotels Group, eine der weltweit bekanntesten und prestigeträchtigsten Hotelgesellschaften, bieten wir unseren Kunden in Zukunft einen deutlichen Mehrwert. Nicht zuletzt ermöglicht die neue Partnerschaft auch den Mitarbeitern unserer Hotels, von den weltweiten Weiterbildungs- und Personalentwicklungsprogrammen der IHG zu profitieren. In der neuen Konstellation können wir unser Hotelengagement hervorragend weiter entwickeln. Wir freuen uns, eine erfolgreiche und lange Partnerschaft zu beginnen, die zahlreiche strategische Optionen bietet.“

ANA ist die japanische Fluggesellschaft und einer der drei größten Carrier im weltum­spannenden Netz der Star Alliance. In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, Paris und London im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge von Frankfurt und München mit der Lufthansa nach Tokio und Osaka an. Für alle ANA-Flüge sind in Zusammenarbeit mit Lufthansa ab allen Flughäfen in Deutschland und von vielen Airports in Europa Zubringerflüge buchbar. An Bord verfügt ANA über ein mehrfach ausgezeichnetes Vier-Klassen-Konzept: So bietet die Airline zum Beispiel in ihrer Business-Class „New Style, CLUB ANA“ einen Komfort-Liegesitz mit einer Sitzplatzbreite von 65 und einem Sitzabstand von 165 Zentimetern. ANA ist derzeit die einzige Fluggesellschaft, die auf der Strecke Frankfurt–Tokio neben einer First-, einer Business- und einer Economy-Class auch eine komfortable Premium Economy Class anbietet. Auf allen Flügen der ANA können Teilnehmer eines der Vielfliegerprogramme der Star Alliance (in Deutschland und der Schweiz: Miles & More) volle Status- und Prämienmeilen sammeln.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN