Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

ANA bietet mehr Flexibilität mit neuer Tarifstruktur

Japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance führt freie Kombinierbarkeit aller Economy Class Tarife untereinander ein / Flüge nach Japan ab 579 Euro

Mehr Flexibilität bei Flugbuchungen nach Japan. Mit der Einführung einer neuen Tarifstruktur bietet ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, ihren Gästen in der Economy Class jetzt erstmals die volle Kombinierbarkeit unterschiedlicher Buchungsklassen für den Hin- und den Rückflug. Außerdem wird mit der Buchungsklasse W ein neuer Tarif eingeführt, in dem Flüge ab Frankfurt nach Tokio, Osaka, Nagoya, Sapporo, Fukuoka oder zu der Pazifikinsel Okinawa schon ab 579 Euro buchbar sind.

Die neue Tarifstruktur ist für alle Flüge ab dem 12. September 2007 anwendbar. Alle Tarife der ANA für Flüge in der Economy Class ab diesem Zeitpunkt können miteinander kombiniert werden – mit Ausnahme der Premium Economy Class. Ist beispielsweise ein Flug von Frankfurt nach Tokio nur noch in den Klassen H, M oder B verfügbar, kann er dennoch mit einem Rückflug in der günstigen Buchungsklasse W kombiniert werden. Der Gesamtpreis für den Flug errechnet sich dann auf Basis der jeweils halben Tarife.
ANA bietet die zusätzliche Buchungsklasse W auch in Kombination mit einem Zubringerflug der Lufthansa zu den ANA-Abflughäfen Frankfurt, Paris (Charles de Gaulle) oder London (Heathrow) gegen einen geringen Aufpreis – 30 Euro pro Zubringer – an: Der Hin- und Rückflug kostet dann ab 639 Euro.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben